Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Automaten der Volksbank Ascheberg nicht nutzbar

Bankautomaten sind in der letzten Ferienwoche außer Betrieb

Ascheberg In der letzten Woche der Osterferien sind die Automaten von vier Volksbanken – darunter Ascheberg – außer Betrieb. Auch Online-Banking ist dann nicht möglich. Grund ist eine Systemumstellung. Das müssen Kunden jetzt wissen.

Bankautomaten sind in der letzten Ferienwoche außer Betrieb

Die Automaten der Volksbank Herbern sind in der letzten Woche der Osterferien nicht nutzbar. Grund ist eine Systemumstellung. Auch das Online-Banking ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Foto: Foto: Jörg Heckenkamp

Kunden der Volksbanken Ascheberg, Lüdinghausen-Olfen, Nordkirchen und Senden können am letzten Ferienwochenende keine Automaten ihrer Banken nutzen. Auch das Online-Banking ist nicht möglich. Denn aufgrund einer Systemumstellung stehen am Wochenende nach Ostern Automaten der jeweiligen Volksbanken nicht zur Verfügung. Wir klären einige Fragen dazu.

Von wann bis wann stehen die Automaten der vier Volksbanken nicht zur Verfügung?

Die Geschäftsstellen schließen am Freitag, 6. April, um 12 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt stehen alle Automaten und das Online-Banking bis Montag, 9. April, 8.30 Uhr nicht zur Verfügung.

Kann der Kunde mit seiner EC-Karte an Geldautomaten anderer Geldinstitute Geld abheben?

„Ja, dies ist an Automaten anderer Volksbanken und Geldinstituten möglich“, sagt Berthold Stegemann von der Volksbank Lüdinghausen-Olfen. Er betont allerdings, dass pro Tag nur maximal 500 Euro abzuheben seien. Dies gelte auch für das Bezahlen mit der EC-Karte. Stegemann gibt einen Tipp: „So sollten sich Kunden, die an diesem Samstag eine Hotelrechnung nach ihrem Osterurlaub bezahlen, darauf einstellen.“

Warum findet die Systemumstellung denn an dem letzten Wochenende der Osterferien statt?

„Auf diesen Termin hatten wir selbst gar keinen Einfluss“, sagt Christoph Speikamp. Alle Volksbanken in Deutschland würden in diesem Jahr auf ein einheitliches System umgestellt.

Was geschieht genau bei der Systemumstellung?

„Es ändert sich das Betriebssystem. Dies ist ähnlich, als wenn man beim heimischen PC auf ein anderes Betriebssystem wechselt“, sagt Michael Aulich von der Volksbank Ascheberg.

Bleiben eingerichtete Daueraufträge erhalten?

Speikamp: „Ja, der Kunde muss sich um nichts kümmern.“

Sind die Mitarbeiter geschult worden?

„In der Geschäftsstelle der Volksbank in Olfen hat es einen Schulungsbereich gegeben“, sagt Christoph Speikamp. Seit September 2016 habe es umfangreiche Schulungen für die Mitarbeiter gegeben.

Auf wie viele Kunden und Automaten trifft die Umstellung zu?

Für die Volksbaken Lüdinghausen-Olfen, Südkirchen-Capelle-Nordkirchen und die Volksbank Ascheberg-Herbern handelt es sich um 43.148 Kunden mit 75.125 Konten. 57 Automaten müssen insgesamt umgestellt werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei neue Gruppen für die Kita „Abenteuerland“

Der Anbau kommt – nur nicht rechtzeitig zum 1. August

Herbern Die Kita „Abenteuerland“ an der Ostlandstraße in Herbern soll zum 1. August erweitert werden. Tatsächlich aber kann das zuständige Unternehmen die nötigen Container nicht pünktlich liefern. Und auch wegen des angrenzenden Spielplatzes gibt es Redebedarf.mehr...

Ausbau der Autobahn 1 sorgt für rege Diskussionen

Beim Ausbau der Autobahn 1 bei Werne sorgen sich Anwohner um den Lärmschutz

Werne Die A1 soll bis 2027 zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne auf sechs Spuren ausgebaut werden. Um über den Fortschritt der Pläne zu informieren und mögliche Einwände der Anwohner zu hören, lud der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW am Dienstagabend zur Veranstaltung „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ ins Haus Tingelhoff ein. Ein Thema sorgte besonders für Diskussionsstoff.mehr...

Alte Postkarten-Schätze in Herbern gefunden

Jürgen Große-Budde bewahrt mehr als hundert Jahre alte Erinnerungsstücke

Herbern Vor 30 Jahren wollte Jürgen Große-Budde seinem Vater zum Geburtstag eine Überraschung machen und suchte im alten Wohnhaus nach alten Erinnerungsstücken. Was er dann in Herbern fand, hat ihn selbst verblüfft.mehr...

Neues Fahrzeug für den Löschzug Herbern

Langes Warten auf Hilfeleistungslöschfahrzeug hat ein Ende

Herbern Nach drei Jahren Planung, Ausschreibung und Ausführung steht das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Herbern vor der Übergabe. Bei der Überführung war ein Überraschungsgast dabei.mehr...

Radweg Richtung Münster

Radweg von Davensberg nach Münster fällt breiter aus - und teurer

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg soll einen Radweg nach Münster bekommen, der drei Meter breit ist. Das hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss nach langer Diskussion beschlossen – nur mit einer knappen Mehrheit. Denn die größere Breite ist teuer.mehr...

Bebauung am Heimathaus Herbern

Neubau darf nicht zu nah ans Heimathaus Herbern rücken

Herbern Wohnungen sind begehrt. Und so fand sich nach vielen Jahren ein Investor für die Freifläche einer ehemaligen Gaststätte neben dem Heimathaus. Doch Bauausschuss der Gemeinde macht Auflagen für eine Neubebauung.mehr...