Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bauern in Herbern und Ascheberg

Bauernhöfe präsentieren sich bei „Landwirtschaft Live“

Herbern Wie geht es eigentlich wirklich zu im Schweinestall? Und was hat es mit Biogas auf sich? Darüber und über einige Dinge mehr informieren Landwirte aus Ascheberg und Herbern. Eine Übersicht über die teilnehmenden Höfe – und wann sie besucht werden können.

Bauernhöfe präsentieren sich bei „Landwirtschaft Live“

Freuen sich auf die Aktion „Landwirtschaft Live“ (v.l.): die Landwirte Tobias Großerichter, Bernd Mersmann, Dirk Heuckmann und Gerhard Reimann – hier im Stall von Großerichters. Foto: Gerhard Reimann

Die Landwirte der Ortsvereine Ascheberg und Herbern starten am Sonntag, 1. Juli, gemeinsam mit dem Kreisverband Coesfeld die Aktion „Landwirtschaft live“. Insgesamt 19 Bauernhöfe innerhalb der Gemeinde Ascheberg öffnen an diesem Tag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr Haus und Hof für interessierte Bürger. Dieser Tag soll auch das Bewusstsein in der Bevölkerung für die Arbeit der Landwirte steigern.

„Ziel ist es, einen Einblick in unseren Hofalltag zu ermöglichen“, so Gerhard Reimann, Vorsitzender des Ortsvereins Herbern. „Wir Landwirte wünschen uns für diesen Tag interessante Gespräche und anregende Diskussionen. Alle Fragen werden wahrheitsgetreu beantwortet.“ Den Besuchern wird die Möglichkeit gegeben, die Ställe unter Einhaltung der Hygieneschutzbestimmungen (Schutzkleidung) zu besichtigen und die Tiere hautnah zu erleben.

Spielmöglichkeiten für Kinder

Dieser Tag soll auch ein Tag für Familien mit Kindern sein. Für die Kinder, die kein Interesse haben, an der Besichtigung teilzunehmen, werden auf den einzelnen Höfen Spielmöglichkeiten geschaffen, damit sich die Eltern dann in Ruhe den Betrieb ansehen können. Ein Rahmenprogramm mit Verpflegung wird an diesem Tag auf den Höfen aber nicht stattfinden. „Den Besuchern soll ja die Möglichkeit gegeben werden, sich möglichst viele Höfe unserer Gemeinde anzusehen“, sagt Reimann. „Dieser Tag soll eine reine Informationsveranstaltung sein.“

Flyer mit einer Karte der Standorte der teilnehmenden Betriebe werden rechtzeitig in der Gemeinde verteilt, ebenso wird durch Plakate auf die Aktion aufmerksam gemacht.

Die teilnehmenden Höfe:

  • Ackerbau/Wald/Bienen: Dirk Schulze Pellengahr, Im Heubrock 13
  • Schweinemast/Imkerei/Bienen: Gerhard Reimann, Forsthöveler Straße 12
  • Mastschweine/Ferkelerzeugung/Sauen: Andreas Füchtling, Daverthauptweg 18; Dirk Heuckmann, Winkelstraße 3; Tobias Großerichter, Horn-Werner Straße 104; Markus Everwand, Merschstraße 107; Bernd Mersmann, Kirchhege 3; Martin Fallenberg, Im Hagen; Georg Silkenbömer, Im Hagen
  • Ackerbau/Landtechnik: Stefan Weckendorf, Aruper Straße 14
  • Biogas: Franz Dabbelt, Winkelstraße 7
  • Kälber/Bullenmast: Marc Ellertmann, Westerhoven 9; Bernhard Hügemann, Nordick-Nordicker Straße 4
  • Milchviehhaltung: Gerold Pentrup, Bakenfelder Weg 108; Heinrich Schulze Horn, Horn-Werner Straße 116, Thomas Stilling
  • Mastschweine/ Ackerbau: Felix Beuckmann, Im Hagen
  • Schweinemast/Wald: Benedikt Selhorst, Forsthöveler Straße 2
  • Pferdehaltung: Egon Ferkmann, Ascheberger Straße

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinderschützenfest Herbern

Avantgarde Herbern stellt Fortsetzung infrage

Herbern Beim ersten Kinderschützenfest der Avantgarde seit sieben Jahren passte alles – bis auf die Besucherzahl. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist nicht sicher.mehr...

Kurioser Vorfall

16-Jähriger klaut Familienauto und rennt in Boxershorts durchs Feld

Ascheberg/Davensberg Ein Sanitäter verfolgt eine leicht bekleidete Person. Was kurios klingt, war für Eltern aus Ascheberg am Samstagabend wohl ein Horroszenario. Ihr 16-jähriger Sohn fuhr betrunken mit dem Familienauto – und türmte dann in Boxershorts.mehr...

Telekom-Störung

Kompletter Ausfall der Telekom-Leitung ärgert Anwohnerin

Herbern Renate Behr reicht’s: Die freiberufliche Texterin kämpft seit dem 10. Juni mit dem Total-Ausfall der Telekom-Leitung. Sie sucht andere Betroffene – auch wenn es bald eine Lösung für das Problem geben soll.mehr...

Verfolgungsjagd

Mitarbeiter verfolgen Täter nach Diebstahl an der Industriestraße

Ascheberg Sie klauten Taschen aus einem an der Industriestraße geparkten Firmenfahrzeug und wollten flüchten. Die Rechnung hatten die Täter aber ohne die Mitarbeiter der betroffenen Firma gemacht. Ein Autofahrer griff ebenfalls ein.mehr...

Kita Abenteuerland

Kita wird größer – der öffentliche Spielplatz deutlich kleiner

Herbern Die Politik hat grünes Licht für die Erweiterung der Kita Abenteuerland in Herbern gegeben. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Probleme im kommenden Jahr erneut vor der Tür stehen.mehr...

rnEhemalige Ein-Euro-Jobberin

Für die Familie gekämpft – vom Ein-Euro-Job zur Festanstellung

Herbern/Werne Sandra Sondermann aus Herbern hat es geschafft. 2009 als Ein-Euro-Jobberin gestartet, ist sie seit 2014 fest angestellt – unbefristet. Sie hat für sich und ihre Familie gekämpft.mehr...