Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

DRK Herbern wirbt Mitglieder für den guten Zweck

HERBERN Betrüger lauern überall. Besonders bei Geschäften an der Haustür. Doch wenn in diesen Tagen freundliche junge Leute in DRK-Uniform an die Bürger herantreten, dann hat das seine Richtigkeit.

DRK Herbern wirbt Mitglieder für den guten Zweck

DRK-Geschäftsführer Dieter Schwörer, Vorsitzender Hans Kraß, die freundlichen Werber Philipp Markert, Gundula Czak, Olaf Hanke, der für das Team verantwortlich ist, Sophie Gnesda, Alpag Goglany, Ulrich Brand und Yvonne Prokop und Zugführer Georg Kampert (v.l).

Am Montagabend stellten sich die jungen Leute, sieben an der Zahl, dem engeren DRK-Vorstand mit dem Vorsitzenden Hans Kraß und dem DRK-Kreisgeschäftsführer Dieter Schwörer vor.   Es sind Philipp Markert aus Berlin, Gundula Czak, Olaf Hanke aus Münster, der für das Team verantwortlich ist, Sophie Gnesda, ebenfalls eine Wienerin, Alpag Goglany, Ulrich Brand und Yvonne Prokop. Diese werden die Bürger ansprechen und um eine Mitgliedschaft werben.Aktive Helfer

In Herbern ist das DRK bei der Seniorenarbeit, wie in der Seniorenstube, mit Seniorengymnastik, bei der Organisation und Durchführung von Ausflügen für Senioren, wie jetzt wieder im September mit mehr als 150 Teilnehmer, bei einer großen Weihnachtsfeier und anderem aktiv.

Vom DRK wird eine Kleiderkammer betreut, und die Aktiven sind mit einer technischen Einheit und Sanitätern bei vielen Veranstaltungen in und außerhalb von Herbern aktiv.

Doch das kostet nicht nur ehrenamtlichen Einsatz, sondern auch Geld. Der Ortsverband hat zurzeit 396 Mitglieder. Die jungen Leute werden daher im Auftrag des DRK-Ortsvereins um neue Mitglieder werben.Werber können sich ausweisen

Das Team nimmt kein Geld und kann sich auch ausweisen. Die Höhe des Beitrages bestimmt jeder selbst. Die DRK bittet darum, die Werber freundlich zu empfangen. Bei Fragen steht der DRK-Vorsitzende Hans Kraß zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rentner aus Herbern mit neuen Hobby

Klaus Hilber und sein „Fitnessstudio im Wald“

Herbern Als sich Klaus Hilber überlegt, als Rentner künftig selbst für sein Brennholz im Wald zu sorgen, erfährt er, dass das gar nicht so einfach ist. Er muss zuerst gewisse Voraussetzungen erfüllen.mehr...

Ascheberger Tafel hilft Bedürftigen

Rund 35 Familien besuchen regelmäßig die Tafel in Herbern

Herbern Seit sieben Jahren unterstützt die Ascheberger Tafel mit ihren zwei Ausgabestellen bedürftige Familien. Oft stehen harte Schicksalsschläge hinter ihrem Armutsproblem.mehr...

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Steuersenkung in Ascheberg

Familie Mustermann hat 16,28 Euro mehr im Portemonnaie – pro Jahr

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...

Letzter Wolf aus Herbern

Forscher entdecken falsche Zähne im Wolfsmaul

Herbern Vor 183 Jahren starb der letzte Wolf Westfalens in Herbern. Jetzt musste er noch einmal zum Zahnarzt, weil Wissenschaftler Informationen über seine DNA benötigten. Mit überraschenden Erkenntnissen.mehr...

Firma Erben stattet RWTH Aachen aus

Im Einsatz für das größte Hörsaalzentrum Europas

Ascheberg Die Medientechnik für das derzeit wohl größte Hörsaalzentrum in ganz Europa hat die Firma Erben Engineering in Ascheberg entwickelt. Viel Arbeit für ein gerade mal siebenköpfiges Team – das auch an anderen großen Projekten beteiligt ist.mehr...