Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Am langen Wochenende

Davensberger Bürgerschützen suchen neuen König

DAVENSBERG Die Bürgerschützen in Davensberg suchen ab Mittwoch, 6. Juni, einen Nachfolger für Manfred "Manni" Börtz: Das Schützenfest steht an. Von Mittwoch bis Sonntag steht Davensberg damit ganz im Zeichen des Schützenfestes der Bürgerschützen.

Davensberger Bürgerschützen suchen neuen König

Suchen eine Nachfolge: Das Bürgerschützenpaar Davensberg 2011 Manni und Anette Börtz.

Ein Jahr lang wurden die Kunden der Herberner Sparkasse nun von einem echten König bedient. Doch am kommenden Freitag, 8. Juni, tritt der Bürgerschützenkönig von Davensberg, Manfred „Manni“ Börtz, nun zurück in die Schützenreihen, denn dann endet seine Regentschaft.

  • Am Mittwoch, 6. Juni, heißt es ab 20 Uhr im Festzelt der Gaststätte Haverkamp "Darmich rockt". Mit von der Partie ist dabei auch die Herberner Band Attic Patrol. Zudem lassen es „Thirty Marches“, „Schmudt“, „Snareset“ sowie die Band „t*fd*s“ so richtig krachen und sorgen dafür, dass die Bretter beben.
  • Am Donnerstag, 7. Juni, lädt Festwirt Heinrich Haverkamp ab 14.30 Uhr zum gemütlichen Nachmittag ins Festzelt.
  • Am Freitag, 8. Juni, ab 15.30 Uhr treten die Schützen am Burgturm an und holen von dort König Manfred und Königin Anette Börtz ab. Nach dem Fahnenschlag am Dorfanger geht es zur Vogelstange am Telgenpatt, wo ab 17 Uhr die Nachfolge von König Manni geklärt wird. Am Abend folgen Tanz und Musik mit der "Musik Factory".
  • Am Samstag, 9. Juni, heißt es um 15 Uhr erneut Antreten am Burgturm. Danach wird das neue Königspaar abgeholt, es folgen um 16 Uhr der Gottesdienst mit Kranzniederlegung. Um 17.30 Uhr ist der Fahnenschlag am Burgturm vorgesehen. Es folgt das Platzkonzert am Festzelt mit dem Blasorchester Billerbeck und dem Spielmannzug Ascheberg. Nach dem großen Zapfenstreich um 19.15 startet der Königsball der musikalisch von der Lifeband „Gigolos“ begleitet wird. Um 20.45 kommen alle Fußballfans auf ihre Kosten, der Ball erhält zu Gunsten des EM-Spiels Deutschland-Portugal dann eine sportliche Note beim Public Viewing, bevor es königlich weitergeht.
  • Am Sonntag, 10. Juni beginnt ab 11.30 Uhr der Frühschoppen mit Ehrungen und Blasmusik mit den Turmbläsern Davensberg. Gegen 15 Uhr klingt das Fest dann aus.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rat verabschiedet Melanie Wiebusch

Politiker verteilen zum Abschluss viel Lob

Ascheberg Melanie Wiebusch, Leiterin von Ascheberg Marketing, wechselt bekanntlich zum 1. April als Leiterin ins Forum Oelde. Somit war die Ratssitzung am Dienstagabend ihr letzter offizieller Auftritt im politischen Raum. Und das nutzten die Fraktionschefs, um sich von der 41-Jährigen in besonderem Maße zu verabschieden.mehr...

Rentner aus Herbern mit neuen Hobby

Klaus Hilber und sein „Fitnessstudio im Wald“

Herbern Als sich Klaus Hilber überlegt, als Rentner künftig selbst für sein Brennholz im Wald zu sorgen, erfährt er, dass das gar nicht so einfach ist. Er muss zuerst gewisse Voraussetzungen erfüllen.mehr...

Ascheberger Tafel hilft Bedürftigen

Rund 35 Familien besuchen regelmäßig die Tafel in Herbern

Herbern Seit sieben Jahren unterstützt die Ascheberger Tafel mit ihren zwei Ausgabestellen bedürftige Familien. Oft stehen harte Schicksalsschläge hinter ihrem Armutsproblem.mehr...

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Steuersenkung in Ascheberg

Familie Mustermann hat 16,28 Euro mehr im Portemonnaie – pro Jahr

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...

Letzter Wolf aus Herbern

Forscher entdecken falsche Zähne im Wolfsmaul

Herbern Vor 183 Jahren starb der letzte Wolf Westfalens in Herbern. Jetzt musste er noch einmal zum Zahnarzt, weil Wissenschaftler Informationen über seine DNA benötigten. Mit überraschenden Erkenntnissen.mehr...