Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Päckchen sind gepackt

ASCHEBERG 500 Päckchen sind gepackt, 100 Weihnachtsbäume im Ort platziert und die beleuchteten Sterne durch den Ascheberger Löschzug überall angebracht. Die Vorbereitungen zum Weihnachtsbummel laufen.

Die Päckchen sind gepackt

500 Päckchen packten einige Damen von Pro Ascheberg für die Losbude beim Weihnachtsbummel.

Dem Weihnachtsbummel am 1. und 2. Dezember steht damit nichts mehr im Wege. Gut vorbereitet lädt die Kaufmannschaft Pro Ascheberg zu zwei unterhaltsamen Tagen in den Ortskern.

Viele Attraktionen

Ein neunköpfiger Arbeitskreis erstellte für das Wochenende ein Programm, wie es so noch nicht da gewesen ist, mit vielen Attraktionen. Los geht es am Samstag, 1. Dezember, ab 14 Uhr. Es öffnen sämtliche Stände auf dem Kirchplatz, die Kindergärten schmücken mit dem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Ascheberg den Tannenbaum und die Händler des zweiten Weihnachtsflohmarktes laden zum Stöbern im Durchgang Pastorat ein.

Musikalisch versorgt die Skihütte der Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal die Gäste, ab 17 Uhr tritt auf der Bühne die Big Band Swing and More auf. Abends, wenn die Geschäfte geschlossen haben, geht es auf dem Kirchplatz in weihnachtlicher Atmosphäre bei warmen Glühwein und Co., sowie netter Unterhaltung weiter.

Am Sonntag, 2. Dezember, eröffnet das Bläserquintett der Blaskapelle Ascheberg um 11.30 Uhr musikalisch den Weihnachtsbummel. Zudem treten an diesem Tag die Jagdhornbläser des Hegering Ascheberg, die Blaskapelle Ascheberg, die Lambertusspatzen und die Musikschule Ascheberg auf.

MGV singt

Der Männergesangverein bummelt ebenfalls durch den Ort und singt vor einzelnen Geschäften. Die Geschäftsleute laden auch an diesem Tag zu einem gemütlichen Bummel ein und halten verschiedene Attraktionen für die Besucher bereit. So bietet u.a. Getränke Hölscher verschiedene Weihnachtsbiere, Elektro Hattrup backt für die Senegalhilfe und im Reisebüro Nitsche wird die Sommersaison mit der Katalogvorstellung von Weilke Reisen eingeläutet.

Gewinnspiel

Und gleichzeitig kommt damit der Hauptsponsor ins Spiel für das Gewinnspiel, das zum ersten Mal stattfindet. Denn bis zum 2. Dezember können alle unter Tel. (01378) 60 02 66 anrufen und dort die Lösung Weihanchtsbummel angeben.

Abends ab 17 Uhr kommt dann der Nikolaus und lost gemeinsam mit Radio-Kiepenkerl-Moderatorin Eva Voss, die übrigens den ganzen Sonntag in Ascheberg unterwegs ist, den einwöchigen Traumurlaub auf der Aida für zwei Personen aus.

Zu gewinnen gibt es zudem etwas an der Pro Ascheberg Losbude. Die 500 Päckchen mit attraktiven Preisen sind bereits gepackt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neues Fahrzeug für den Löschzug Herbern

Langes Warten auf Hilfeleistungslöschfahrzeug hat ein Ende

Herbern Nach drei Jahren Planung, Ausschreibung und Ausführung steht das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Herbern vor der Übergabe. Bei der Überführung war ein Überraschungsgast dabei.mehr...

Radweg Richtung Münster

Radweg von Davensberg nach Münster fällt breiter aus - und teurer

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg soll einen Radweg nach Münster bekommen, der drei Meter breit ist. Das hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss nach langer Diskussion beschlossen – nur mit einer knappen Mehrheit. Denn die größere Breite ist teuer.mehr...

Bebauung am Heimathaus Herbern

Neubau darf nicht zu nah ans Heimathaus Herbern rücken

Herbern Wohnungen sind begehrt. Und so fand sich nach vielen Jahren ein Investor für die Freifläche einer ehemaligen Gaststätte neben dem Heimathaus. Doch Bauausschuss der Gemeinde macht Auflagen für eine Neubebauung.mehr...

Priesterjubiläum von Pater Jenkner

Pater Jenkner ging schon mit elf Jahren zu den Hiltruper Missionaren

Ascheberg Der Hiltruper Missionar Stefan Jenkner ging mit elf Jahren ins Internat. Vor 50 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Das gilt es nun zu feiern.mehr...

Neue Kehrmaschine in Ascheberg

Rentner Dieter Kirchhoff kurvt mit der Kehrmaschine durchs Dorf

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg hat probeweise eine Kehrmaschine für zwei Jahre gemietet. Der Fahrer ist ein alter Bekannter, der keine Lust auf Ruhestand hat.mehr...

Rewe Frenster in Ascheberg umgebaut

Nach langer Umbauzeit hat Rewe Frenster viel Neues zu bieten

Ascheberg Mehr Platz, mehr Waren und neue Bedienungsabteilung mit Raritäten – das Rewe-Geschäft Frenster in Ascheberg hat viel Neues zu bieten. Unter anderem einen hochprozentigen Raritäten-Schrank.mehr...