Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heimatverein: Neue Ausstellung zum Schicksal Marga Spiegels

HERBERN "Schicksal der Marga Spiegel" heißt die neues Sonderausstellung im Heimathaus Herbern. Sie dokumentiert das Leben und Überleben der Ahlener Jüdin Marga Spiegel, die heimische Bauern einst vor den Nazis versteckten.

Heimatverein: Neue Ausstellung zum Schicksal Marga Spiegels

Im September wurden die Aufnahmen zum Film über Marga Spiegel gedreht.

Heimathausleiterin Liane Schmitz kündigte dies in der Beiratsitzung des Heimatvereins Herbern an, die im Vereinslokal Deitermann stattfand.

Die Ausstellung beschäftige sich mit den Aufnahmen zum Kinofilm "Unter Bauern", der unter anderem in der Herberner Gaststätte "Zur Heide" gedreht wurde. Im nächsten Jahr kommt der Film über Marga Spiegel ins Kino.Ein Dankeschön und Westfälisches Essen

Am 17. November findet die Herbsttagung der Heimatvereine im Kreis Coesfeld in Herbern statt. 16.30 Uhr ist Begrüßung der Teilnehmer auf dem St. Benedikt-Kirchplatz und Führung durch die Kirche. 17.15 Uhr beginnt die Tagung.

Ein Dankeschönnachmittag für die vielen ehrenamtlichen Helfer findet am Samstag, 15. November, statt. Die Fußgänger treffen sich um 14.30 Uhr auf dem Benedikt-Kirchplatz zu einem kleinen Rundgang. Alle anderen treffen sich um 15 Uhr im Vereinslokal Deitermann. In gemütlicher Runde wollen hier die Teilnehmer als kleines Dankeschön einige schöne Stunden verbringen.

Das traditionelle Westfälische Essen findet am Dienstag, 16. Dezember statt. Der Kinderchor unter der Leitung von Uwe-Rainer Bochmann wird hier auch einige Lieder singen. Beginn ist um 18.30 Uhr.Jahreskalender für den Weihnachtsbasar   Der Jahreskalender des Heimatvereins, es ist bereits der 32. Kalender der vom Heimatverein herausgegeben wird, zeigt schöne Fotos vom und rund um das Schloss Westerwinkel zu den verschiedenen Jahreszeiten.

Dieser Kalender wird auf dem Weihnachtsbasar angeboten. Es werden aber auch Nist- und Vogelfutterhäuschen, weitere Holzarbeiten, Blaudrucke und anderes mehr angeboten. Auch die Gruppe Nathan, die sich in der Theodor-Fontane-Hauptschule mit den Juden und ihre Vernichtung beschäftigt, soll mit einbezogen werden. Neues Programm im Januar Freundschaftliche Beziehungen sollen vom Heimatverein Herbern zum Heimat- und Verkehrsverein aufgenommen und evtl. vertieft werden. Die Beiratssitzung im Dezember findet nicht statt. Am 6. Januar, findet der Dreikönigsgang des Heimatvereins statt, der zur Familie Forsthövel führt. Im Januar soll das neue Programm für 2009 beraten und festgelegt werden. Die Fahrt zur Oper "Zauberflöte" von Mozart am 21. Januar 2009 ist bereits ausverkauft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Priesterjubiläum von Pater Jenkner

Pater Jenkner ging schon mit elf Jahren zu den Hiltruper Missionaren

Ascheberg Der Hiltruper Missionar Stefan Jenkner ging mit elf Jahren ins Internat. Vor 50 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Das gilt es nun zu feiern.mehr...

Neue Kehrmaschine in Ascheberg

Rentner Dieter Kirchhoff kurvt mit der Kehrmaschine durchs Dorf

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg hat probeweise eine Kehrmaschine für zwei Jahre gemietet. Der Fahrer ist ein alter Bekannter, der keine Lust auf Ruhestand hat.mehr...

Rewe Frenster in Ascheberg umgebaut

Nach langer Umbauzeit hat Rewe Frenster viel Neues zu bieten

Ascheberg Mehr Platz, mehr Waren und neue Bedienungsabteilung mit Raritäten – das Rewe-Geschäft Frenster in Ascheberg hat viel Neues zu bieten. Unter anderem einen hochprozentigen Raritäten-Schrank.mehr...

Kleiderstübchen bei der Ascheberger Tafel

Hanna Schlinge sammelt mit großem Herzen für ihr Kleiderstübchen

Ascheberg. In der Gemeinde Ascheberg bringen viele Bürger teilweise sehr gut erhaltene Kleidung oder auch mal einen Fehlkauf zu „Hanna’s Kleiderstübchen“. Von oben bis unten stapeln sich die Sachen im Kleiderstübchen der Ascheberger Tafel. Aber die Leute kommen nicht nur, weil sie etwas zum Anziehen brauchen.mehr...

Postkarten aus Herbern

Peter Voß bringt eigenes Buch mit Postkarten aus Herbern und Umgebung heraus

Herbern Die Sammelleidenschaft für Postkarten erwischte Peter Voß (57) im zarten Alter von 20 Jahren. Zehn Jahre sammelte er intensiv. Zunächst Exemplare aus Werne, dann aus dem Alt-Kreislüdinghausen. In einem Buch zeigt er schöne Postkarten unter anderem aus Herbern.mehr...

Gruppe Nathan säubert den jüdischen Friedhof in Herbern

Gärtnern gegen das Vergessen

Herbern Seit 2001 kümmert sich die Gruppe Nathan zweimal im Jahr um den jüdischen Friedhof am Waterforwinkel. Die freiwilligen Schüler der Profilschule gärtnern. Es geht darum, zu erhalten und zu erinnern.mehr...