Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heinz Neuhaus ist neuer Kartoffelkönig

HERBERN Heinz Neuhaus wurde zum neuen Kartoffelkönig der Straßengemeinschaft "Sie-Bo-Fa", der Straßen Siegebrede, Bodelschwinghstraße und Fahlenkamp gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Jochen Syrig an.

Joachen Syrig nahm nach der Wahl die Ehrung des neuen Kartoffelkönigs vor. Als Zeichen seiner Würde bekam Heinz Neuhaus eine Goldene Krone und eine Kette mit einer dicken Erdknolle umgehängt. Der scheidende Kartoffelkönig bedankte bei allen Straßennachbarn für ein schöne und harmonisches Jahr.

Schon seit einigen Jahren feiern die Anwohner dieser Straßengemeinschaft der Sie-Bo-Fa-Straßen neben einer gemeinsamen Radtour, einer Wanderung auch ihr persönliches Kartoffelfest, das mit einem Reibekuchenessen für Jung und Alt und verschiedenen Spielen verbunden ist. Beim Gastgeberpaar Klaus und Annette Möller wurden die Kartoffeln für die Reibeplätzchen geschält.

Runde Knolle im Mittelpunkt

Anschließend wurde es spannend. Die Wahl zum neuen Kartoffelkönig stand an. Danach wurden die Pfannen unter Feuer gesetzt, und bald schon wurden frische Reibekuchen mit Apfelkompott oder Brot serviert. Einträchtig feierte die gesamte Nachbarschaft in geselliger Runde. Die runde Knolle dabei stets im Mittelpunkt behaltend.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Priesterjubiläum von Pater Jenkner

Pater Jenkner ging schon mit elf Jahren zu den Hiltruper Missionaren

Ascheberg Der Hiltruper Missionar Stefan Jenkner ging mit elf Jahren ins Internat. Vor 50 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Das gilt es nun zu feiern.mehr...

Neue Kehrmaschine in Ascheberg

Rentner Dieter Kirchhoff kurvt mit der Kehrmaschine durchs Dorf

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg hat probeweise eine Kehrmaschine für zwei Jahre gemietet. Der Fahrer ist ein alter Bekannter, der keine Lust auf Ruhestand hat.mehr...

Rewe Frenster in Ascheberg umgebaut

Nach langer Umbauzeit hat Rewe Frenster viel Neues zu bieten

Ascheberg Mehr Platz, mehr Waren und neue Bedienungsabteilung mit Raritäten – das Rewe-Geschäft Frenster in Ascheberg hat viel Neues zu bieten. Unter anderem einen hochprozentigen Raritäten-Schrank.mehr...

Kleiderstübchen bei der Ascheberger Tafel

Hanna Schlinge sammelt mit großem Herzen für ihr Kleiderstübchen

Ascheberg. In der Gemeinde Ascheberg bringen viele Bürger teilweise sehr gut erhaltene Kleidung oder auch mal einen Fehlkauf zu „Hanna’s Kleiderstübchen“. Von oben bis unten stapeln sich die Sachen im Kleiderstübchen der Ascheberger Tafel. Aber die Leute kommen nicht nur, weil sie etwas zum Anziehen brauchen.mehr...

Postkarten aus Herbern

Peter Voß bringt eigenes Buch mit Postkarten aus Herbern und Umgebung heraus

Herbern Die Sammelleidenschaft für Postkarten erwischte Peter Voß (57) im zarten Alter von 20 Jahren. Zehn Jahre sammelte er intensiv. Zunächst Exemplare aus Werne, dann aus dem Alt-Kreislüdinghausen. In einem Buch zeigt er schöne Postkarten unter anderem aus Herbern.mehr...

Gruppe Nathan säubert den jüdischen Friedhof in Herbern

Gärtnern gegen das Vergessen

Herbern Seit 2001 kümmert sich die Gruppe Nathan zweimal im Jahr um den jüdischen Friedhof am Waterforwinkel. Die freiwilligen Schüler der Profilschule gärtnern. Es geht darum, zu erhalten und zu erinnern.mehr...