Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Immer mehr Touristen in Herbern

ASCHEBERG Immer mehr Touristen kommen nach Herbern. Rund 1000 Übernachtungsgäste kamen mehr als im vergangenen Jahr! Die Hoteliers der Gemeinde Ascheberg dürften sich über diese Zahl freuen. Denn die Tendenz ist weiter steigend.

Immer mehr Touristen in Herbern

Touristen haben das Schloss Westerwinkel immer öfter im Blick.

Nach der neuesten Berechnung des Landesamts für Datenerhebung und Statistik ist die Zahl der Gästeübernachtungen in der Gemeinde Ascheberg im ersten Halbjahr 2008 um ganze sieben Prozent gestiegen. Im selben Zeitraum des Jahres 2007 waren es nur 1,3 Prozent. Im gesamten Kreis Coesfeld sind es 2008 sogar 22, 9 Prozent Steigerung. Und dabei tauchen in der Statistik nur Hotels mit mindestens neun Betten auf. Alle Gäste, die in Ferienwohnungen oder Gasthöfen übernachten, werden also erst gar nicht mitgezählt. Aber warum ist die Gemeinde für Touristen so interessant? „Das Münsterland ist für Touristen eine sehr attraktive Region. Besonders das neue Radwegenetz lockt viele Gäste in die Gemeinde“, erklärt Margret Reher von der Tourist-Information. Und das können auch die Herbener Hoteliers bestätigen. Im Hotel Wolfsjäger kehren regelmäßig Radfahrer auf ihrer Tour durchs Münsterland ein. Und im Hotel am Kirchplatz freut man sich noch über eine andere Sorte Gäste: Die Pilger.

„Seit der Eröffnung des westfälischen Jakobswegs übernachten in der Woche acht bis zehn Gäste in unserem Haus“, freut sich Rainer Schuhmann, Geschäftsführer vom Hotel am Kirchplatz. Damit habe er gar nicht gerechnet, weil Pilger ja eher asketisch unterwegs seien. Daher mache Schuhmann den Wallfahrer auch einen Sonderpreis. Besonders beliebt bei Touristen, die Herbern besuchen, seien Schloss Westerwinkel und die dazugehörige Golfanlage, so Schuhmann. Margret Reher von der Tourist-Information: „Allein in der Umgebung der Gemeinde gibt es 18 Schlösser und Burgen zu besichtigen.“ Zudem liege Ascheberg auf der 100-Schlösser-Route und sei daher besonders für Kulturliebhaber interessant. Und so beliebt die Gemeinde bei den Touristen auch ist, lange bleiben sie nicht. Im Schnitt 2,2 Tage.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ascheberger Tafel hilft Bedürftigen

Rund 35 Familien besuchen regelmäßig die Tafel in Herbern

Herbern Seit sieben Jahren unterstützt die Ascheberger Tafel mit ihren zwei Ausgabestellen bedürftige Familien. Oft stehen harte Schicksalsschläge hinter ihrem Armutsproblem.mehr...

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Steuersenkung in Ascheberg

Familie Mustermann hat 16,28 Euro mehr im Portemonnaie – pro Jahr

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...

Letzter Wolf aus Herbern

Forscher entdecken falsche Zähne im Wolfsmaul

Herbern Vor 183 Jahren starb der letzte Wolf Westfalens in Herbern. Jetzt musste er noch einmal zum Zahnarzt, weil Wissenschaftler Informationen über seine DNA benötigten. Mit überraschenden Erkenntnissen.mehr...

Firma Erben stattet RWTH Aachen aus

Im Einsatz für das größte Hörsaalzentrum Europas

Ascheberg Die Medientechnik für das derzeit wohl größte Hörsaalzentrum in ganz Europa hat die Firma Erben Engineering in Ascheberg entwickelt. Viel Arbeit für ein gerade mal siebenköpfiges Team – das auch an anderen großen Projekten beteiligt ist.mehr...

55 Anmeldungen für die Profilschule

Anmeldezahl reicht für Standortsicherung in Ascheberg

Ascheberg Das Anmeldeverfahren für die Profilschule Ascheberg ist beendet. Jetzt ist klar: Mit 55 Anmeldungen sind zwei Fünfer-Klassen möglich, der Fortbestand der Einrichtung ist für das Schuljahr 2018/19 gesichert. Angestrebt war aber etwas anderes.mehr...