Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

„Dinner for One“ auf Westfälisch

Knecht Bennad stolpert durchs Pfarrheim in Ascheberg

Ascheberg Waltraud Pällmann und Sascha Klaverkamp spielen an Silvester zweimal das Stück „Ärten för een“ im Ascheberger Pfarrheim St. Lambertus. Die Aufführung ist längst zu einer beliebten Tradition geworden – mit einer kleinen Besonderheit.

Knecht Bennad stolpert durchs Pfarrheim in Ascheberg

Sascha Klaverkamp als Knecht Bennad im Stück „Ärten för een“.

An Silvester darf in diesem Jahr nicht nur laut geböllert, sondern noch lauter gelacht werden. Denn im Saal des Ascheberger Pfarrheimes bietet die Kolpingsfamilie am 31. Dezember einen echten Theater-Leckerbissen an: „Ärten för een“ – das altbekannte „Dinner for One“, aber auf Plattdeutsch.

Die Kolpinger haben die Kurz-Komödie, die seit mehr als 50 Jahren traditionell zu Silvester im Fernsehen zu sehen ist, für ihre Live-Darbietung umgestrickt. Spielt das Original auf einem edlen englischen Landsitz, so geht beim „Ärten för een“ natürlich nichts über den urigen, westfälischen Bauernhof. Butler James wird durch Knecht Bennad ersetzt, Miss Sophie mutiert zu Tante Änne.

Sherry, Töttchen und Fischsuppe

Auch die Speisen und Getränke, die bei diesem außergewöhnlichen Abendessen zu Ännes 90. Geburtstag gereicht werden, passen ins Münsterland. Korn statt Sherry, Töttchen statt Fischsuppe.

Tante Änne feiert ihren ehrwürdigen, runden Geburtstag mit vier Gästen, die allesamt längst verstorben sind. Knecht Bennad muss deshalb in die vier Rollen schlüpfen, um das Fest für Änne mit Leben zu füllen. Von Trinkrunde zu Trinkrunde macht sich die „Vierfach-Belastung“ bei Bennad stärker bemerkbar – und da liegt ja auch noch ein Tigerfell im Weg.

Aufführung mitten im Publikum

„Lachtränen sind absolut garantiert beim perfekten Ausklang unseres Geburtstagsjahres, denn schließlich wird Kolping in Ascheberg ja auch 90“, freut sich Kolping-Vorsitzender Martin Weiß bereits auf den Silvesterabend im Pfarrheim.

Der besondere Clou des Stücks: Die Schauspieler Waltraud Pällmann (Tante Änne) und Sascha Klaverkamp (Knecht Bennad) führen das westfälische „Dinner for One“ nicht etwa auf einer Bühne, sondern mitten im Publikum auf. „Die Zuschauer sind hautnah dabei, sitzen fast mit am Tisch“, sagt Martin Weiß.

Zwei Vorstellungen sind am Silvesterabend geplant: Um 17 Uhr und um 18.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 4 Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf im Fachgeschäft Niemann in Ascheberg (Sandstraße). Der Erlös geht an das Kolping-Ferienlager Ascheberg und den Verein „Kleine Raupe“ in Davensberg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geldkassette erbeutet

Raub mit Schusswaffe auf Zulieferer des K+K-Marktes Ascheberg

Ascheberg Mehrere unbekannte Personen überfielen am frühen Samstagmorgen den Zulieferer des K+K-Marktes in Ascheberg. Mindestens einer hatte eine Schusswaffe bei dem Raub dabei, die er auch einsetzte.mehr...

Firma Angelkort

Azubi arbeitet als Detektiv für Ratten und andere Schädlinge

Herbern Eigentlich wollte Tom-Louis „Lutz“ Brinkmann ein Studium im sozialen Bereich aufnehmen. Doch es kam ganz anders. Wo er jetzt als Azubi beruflich gelandet ist, hat er es mit Ratten und Co. zu tun.mehr...

Über Gaststätte Nikos

Vier Bewohner bei Küchenbrand in Herbern verletzt

Herbern Zu einem großen Einsatz rückten Donnerstagabend alle Löschzüge der Ascheberger Feuerwehr aus. Nach einer ersten Bilanz erlitten bei einem Küchenbrand in einem Gebäude an der Südstraße vier Bewohner unterschiedlich starke Rauchgas-Vergiftungen.mehr...

Schäden

Sturmtief „Friederike“ wütet in Herbern

Herbern Sturmtief „Friederike“ hatte Nordrhein-Westfalen am Donnerstag fest im Griff. Auch in Herbern wüteten die orkanartigen Böen. Eine umgestürzte Tanne zerbeulte ein Auto. Doch das war nicht der einzige Schaden. mehr...

Jahreshauptversammlung

Ascheberger Tafel blickt gespannt ins neue Jahr

ASCHEBERG Die Mitglieder der Ascheberger Tafel haben sich am Dienstagabend zur Jahreshauptversammlung getroffen. Dabei blickten die Ehrenamtler gespannt auf das neue Jahr – aus gutem Grund.mehr...

Neujahrsempfang

Aschebergs SPD-Vorsitzender fordert Partei-Erneuerung

Herbern Deutliche Worte fand Johannes Waldmann von der SPD Ascheberg beim Neujahrsempfang. Er sprach auch über eine mögliche Große Koalition.mehr...