Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Löwe am Schloss Nordkirchen ist wieder an seinem Platz

NORDKIRCHEN/ ASCHEBERG Der zweite Löwe am Westtor des Schlossses ist wieder auf seinem Platz. Der Kunsthistoriker und Restaurator Dr. Christoph Hellbrügge aus Ascheberg hat bei den aufwändigen Arbeit beraten. Ein LKW, der zu einer Baustelle im Schlossinnenhof unterwegs war, hatte am 16. Juni das Westtor erheblich beschädigt. Am Dienstagmorgen, 12. August, wurde der Löwe wieder aufgestellt.

Löwe am Schloss Nordkirchen ist wieder an seinem Platz

Der Löwe wird aufgestellt.

Durch den LKW-Aufprall und der dadurch ausgelösten Krafteinwirkung wurde die Säule so stark bewegt, dass der mächtige Löwe hinabstürzte und in viele Stücke zersprang. Jetzt  wurde er bei strömenden Regen von Mitarbeitern des Steinmetzbetriebs Werner Schlüter aus Drensteinfurt wieder auf die Säule gehoben. Aus hartem Oberkirchener Sandstein

Die beschädigten Elemente der Säule waren teilweise aus besonders hartem Oberkirchener Sandstein gefertigt worden, den es zunächst galt, neu zu beschaffen. Für die Skulptur des Löwen musste unter weitgehender Verwendung der beschädigten Teile eine Negativform hergestellt und dann ausgegossen werden.Beratung durch Kunsthistoriker und Restaurator Der Kunsthistoriker und Restaurator Dr. Christoph Hellbrügge aus Ascheberg hat die Schlossverwaltung und die ausführende Firma bei der Durchführung der besonders aufwändigen Arbeit beraten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ascheberger Tafel hilft Bedürftigen

Rund 35 Familien besuchen regelmäßig die Tafel in Herbern

Herbern Seit sieben Jahren unterstützt die Ascheberger Tafel mit ihren zwei Ausgabestellen bedürftige Familien. Oft stehen harte Schicksalsschläge hinter ihrem Armutsproblem.mehr...

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Steuersenkung in Ascheberg

Familie Mustermann hat 16,28 Euro mehr im Portemonnaie – pro Jahr

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...

Letzter Wolf aus Herbern

Forscher entdecken falsche Zähne im Wolfsmaul

Herbern Vor 183 Jahren starb der letzte Wolf Westfalens in Herbern. Jetzt musste er noch einmal zum Zahnarzt, weil Wissenschaftler Informationen über seine DNA benötigten. Mit überraschenden Erkenntnissen.mehr...

Firma Erben stattet RWTH Aachen aus

Im Einsatz für das größte Hörsaalzentrum Europas

Ascheberg Die Medientechnik für das derzeit wohl größte Hörsaalzentrum in ganz Europa hat die Firma Erben Engineering in Ascheberg entwickelt. Viel Arbeit für ein gerade mal siebenköpfiges Team – das auch an anderen großen Projekten beteiligt ist.mehr...

55 Anmeldungen für die Profilschule

Anmeldezahl reicht für Standortsicherung in Ascheberg

Ascheberg Das Anmeldeverfahren für die Profilschule Ascheberg ist beendet. Jetzt ist klar: Mit 55 Anmeldungen sind zwei Fünfer-Klassen möglich, der Fortbestand der Einrichtung ist für das Schuljahr 2018/19 gesichert. Angestrebt war aber etwas anderes.mehr...