Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zeugnisvergabe

Realschüler verabschiedeten sich

ASCHEBERG 60 Schüler der Realschule Ascheberg erhielten am Freitagabend während einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse. Schulleiter Manfred Schubert stellte fest: "Es hat viel Energie und Kraft gekostet, bis hierher zu kommen."

Realschüler verabschiedeten sich

60 Jungen und Mädchen verabschiedeten sich am Samstag von ihrer Realschule und freuten sich über ihre Abschlusszeugnisse.

Schubert: "Aber der Weg geht weiter und ich wünsche Euch weiterhin alles Gute." Bürgermeister Dr. Bert Risthaus ging auf das Motto der Abgänger „Neue Wege zum Glück“ ein: „Der Weg zum Glück führt über eine gute Schulausbildung. Auch wenn man in eine Sackgasse gelangt, es wird immer Eltern, Lehrer und Ausbilder geben, die euch helfen.“ Den Weg müssten Sie allerdings selbst gehen, so Risthaus.

Beim Abschlussgruß von Schülersprecher Alexander Sparding tobte der Saal: „Wir wollen noch einmal zurückdenken. Im Jahr 2006 kamen wir in die fünfte Klasse. Da war die Welt noch in Ordnung. Es gab nur eine Realschule und noch keine Profilschule. Wir mussten manch peinliche Erfahrungen machen – zum Beispiel, wie man einen Spicker benutzt.“

Besonders dankte Sparding den Klassenlehrern Christel Theiss, Ursula Brink und Joachim Wolters sowie allen Fachlehrern. Auch Hausmeister Heinz Gravermann wurde nicht vergessen. „Er hat uns jede Pause versüßt“, scherzte Sparding.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CDU drückt Haushalt in Ascheberg durch

Christdemokraten entscheiden Votum im Rat

Ascheberg Die Mehrheitsfraktion der CDU verabschiedete am Dienstag den Haushalt für Ascheberg in 2018. Die Opposition rund um die SPD nutzte die „Debatte“ hingegen zur Abrechnung.mehr...

Rat verabschiedet Melanie Wiebusch

Politiker verteilen zum Abschluss viel Lob

Ascheberg Melanie Wiebusch, Leiterin von Ascheberg Marketing, wechselt bekanntlich zum 1. April als Leiterin ins Forum Oelde. Somit war die Ratssitzung am Dienstagabend ihr letzter offizieller Auftritt im politischen Raum. Und das nutzten die Fraktionschefs, um sich von der 41-Jährigen in besonderem Maße zu verabschieden.mehr...

Rentner aus Herbern mit neuen Hobby

Klaus Hilber und sein „Fitnessstudio im Wald“

Herbern Als sich Klaus Hilber überlegt, als Rentner künftig selbst für sein Brennholz im Wald zu sorgen, erfährt er, dass das gar nicht so einfach ist. Er muss zuerst gewisse Voraussetzungen erfüllen.mehr...

Ascheberger Tafel hilft Bedürftigen

Rund 35 Familien besuchen regelmäßig die Tafel in Herbern

Herbern Seit sieben Jahren unterstützt die Ascheberger Tafel mit ihren zwei Ausgabestellen bedürftige Familien. Oft stehen harte Schicksalsschläge hinter ihrem Armutsproblem.mehr...

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Steuersenkung in Ascheberg

Familie Mustermann hat 16,28 Euro mehr im Portemonnaie – pro Jahr

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...