Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

SV Herbern akzeptiert Stückmanns Rücktritt

Herbern. Andreas Stückmann ist nicht mehr Trainer bei der Fußball-Landesliga-A-Jugend des SV Herbern. Der 49-Jährige gab am Sonntag nach der 1:5-Heimniederlage gegen den FC Preußen Espelkamp seinen Rücktritt bekannt. Die Nachfolge tritt interimsweise der bisherige Co-Trainer Markus Krälemann an.

SV Herbern akzeptiert Stückmanns Rücktritt

Andreas Stückmann (knieend, rechts) ist nicht mehr Trainer bei den A-Jugend-Fußballern des SV Herbern. Foto: SVH

Andreas Stückmann ist nicht mehr Trainer bei der Fußball-Landesliga-A-Jugend des SV Herbern. Der 49-Jährige gab am Sonntag nach der 1:5-Heimniederlage gegen den FC Preußen Espelkamp seinen Rücktritt bekannt. Die Nachfolge tritt interimsweise der bisherige Co-Trainer Markus Krälemann an.

Eigentlich wollte Stückmann früher gehen. Schon nach der 3:4-Niederlage im Kreispokal bei der SG Sendenhorst am vergangenen Donnerstag bot der Ex-Coach dem Jugendvorstand seinen Rücktritt an. Der überredete ihn allerdings noch zum Weitermachen. Für drei Tage.

Am Sonntag nach Spielschluss kam es dann abermals zum Zusammentreffen zwischen Stückmann und Vorstand. Der Vorstand willigte ein. „Ich wollte frühzeitig einen Impuls von Außen setzen. Die Trennung hat rein sportliche Gründe und wir sind im Guten auseinandergegangen“, sagte Stückmann am Mittwoch.

Auch die Verantwortlichen des SV Herbern erhoffen sich von der Trennung von Stückmann eine Verbesserung der aktuellen Situation der Herberner. Der SVH steht momentan mit lediglich einem mageren Pünktchen am Tabellenende der Landesliga 1. Vom rettenden Ufer trennen die Herberner schon fünf Punkte.

„Wir hoffen, dass diese Entscheidung nun neue Kräfte in der Mannschaft freisetzt, wir kämpfen bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt“, sagte Robert Heitmann, Sportlicher Leiter der Herberner Jugend, am Mittwoch. Einen neuen Trainer wollen die Herberner Verantwortlichen nun ganz in Ruhe suchen. „Es wird keinen Schnellschuss geben“, versicherte Heitmann.

Andreas Stückmann, der die Herberner erst im Sommer von Thomas Berndsen übernommen hatte, legt jetzt bis zum Winter erst einmal eine Pause ein. „Ich habe zwar schon zwei Anfragen, aber die habe ich abgelehnt“, sagte er.

Nach der Winterpause könnte er sich aber durchaus vorstellen, wieder an der Seitenlinie eines Fußballvereins zu stehen. Der SV Herbern verschwindet bei Stückmann indes nicht komplett vom Radar. „Ich werde mir irgendwann noch einmal ein Spiel der A-Jugend ansehen“, so der 49-Jährige weiter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Rekord

Mehr als 1000 Radler starten bei der Winter Trophy

Werne Am Sonntag machte die Winter Bike Trophy Station in Werne – und begeisterte dabei so viele Radfahrer, wie nie zuvor. Die größte Gruppe stellte die RSG Warendorf mit 21 Radlern, erntete dafür Preise in Form von verschiedenen Radfahrutensilien für die jüngeren, sowie Sekt für die älteren Teilnehmer.mehr...

Fußball

SV Herbern macht es gegen Gemen unnötig spannend

HERBERN Eigentlich könnte der SV Herbern mit dem letzten Spiel des Jahres zufrieden sein – währen da nicht die letzten Minuten gewesen. In der 83. Minute steuerte der SVH einem sicher geglaubten 3:0-Sieg entgegen. Doch dann verlor die Mannschaft von Holger Möllers die Konzentration. mehr...

Fußball: Landesliga 4

Julian Trapp vom SV Herbern: „Ich werde einige Spiele verpassen“

Herbern Julian Trapp ist derzeit bester Torschütze bei Fußball-Landesligist SV Herbern.Am Sonntag wird er gegen Westfalia Gemen vorerst sein letztes Spiel machen können.mehr...

Fußball: Landesliga

Herbern erledigt die Pflichtaufgabe in Coesfeld

Herbern Der zweite Auswärtssieg ist perfekt: Beim Tabellenletzten der Fußball-Landesliga hat sich der SV Herbern am Sonntag keine Blöße gegeben und souverän mit 3:0 gewonnen.mehr...

Fußball: Landesliga 4

Ein Sieg ist Pflicht für den SV Herbern

Herbern Den SV Herbern erwartet am Sonntag eine ungeliebte Aufgabe: Auswärtsspiel. In der Fußball-Landesliga ging das in der laufenden Saison meist schief. Aber es gibt Hoffnung: Der Gegner ist auswärts noch schlechter als Herbern.mehr...

Fußball: Kreispokal

Das beste Team im Kreis Münster kommt nach Herbern

Herbern Das wird ein echter Härtetest für Fußball-Landesligist SV Herbern, wenn am Freitagabend mit dem FC Gievenbeck der Erste der Westfalenliga 1 zum Duell im Kreispokal zu Gast ist. An ein mögliches Derby gegen den Werner SC nach einem Sieg in Pokalrunde 4 denkt in Herbern keiner.mehr...