Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Sechs „Traustandesbeamten“

Trauungen in Davensberg auch samstags möglich

DAVENSBERG Die Gemeinde Ascheberg hatte eine gute Idee: Heiratswillige sollten auch freitags und samstags die Möglichkeit einer Trauung im Burgturm Davensberg haben. Nur wer sollte diese Trauungen durchführen? Man war erfinderisch, suchte nach Laien, die diese Aufgabe übernehmen wollten. Und die hat man auch gefunden.

Trauungen in Davensberg auch samstags möglich

Helmut Sunderhaus und Margret Bohnenkamp (v.l.) von der Gemeinde mit den neuen „Traustandesbeamten“ (hinten) Werner Bergerbusch, Dirk Sträter, Susanne Brakweh, (sitzend) Heike Barthold, Gudrun Högemann und Verena Kirchhoff.

Um dieses Angebot ermöglichen zu können, hatte die Gemeinde über eine Stellenausschreibung interessierte Bürger mit Organisationsgeschick und Kommunikationsfähigkeit gesucht. Das war vor einem Jahr. In dieser Woche war es nun soweit: Sechs Bewerber erhielten ihre Bestellungsurkunde zum sogenannten „Traustandesbeamten“. In ihrer zukünftigen Wirkungsstätte, dem Burgturm, wurde die Urkunde übergeben.

Neben ihrem eigentlichen Beruf werden Heike Barthold, Werner Bergerbusch, Dirk Sträter, Susanne Brakweh, Gudrun Högemann und Verena Kirchhoff ihre neue Rolle wahrnehmen. Zu ihren Aufgaben gehören neben der eigentlichen Trauzeremonie natürlich auch die Vorgespräche mit den künftigen Eheleuten.

„Das hätten wir mit unseren festen Mitarbeitern gar nicht stemmen können“, sagt Fachbereichsleiter Helmut Sun-derhaus, der gemeinsam mit Margret Bohnenkamp von der Verwaltung die Urkunden übergab. „Nun haben wir die Möglichkeit, auch an einem Freitagnachmittag oder Samstag Trauungen vorzunehmen“, sagt er.

Beurkundungen bleiben der Verwaltung vorbehalten

Die rechtlichen Formalitäten wie die Anmeldung zur Eheschließung oder die Eintragung in das Familienstammbuch wird weiterhin Margret Bohnenkamp übernehmen. Die Traustandesbeamten dürfen die Trauungen zwar selbst vornehmen, aber keine Beurkundungen ausfertigen. 

Nach einer Schulung an der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf und der Hospitation bei Trauungen sind die sechs neuen Mitarbeiter bestens gerüstet, um zukünftige Paare in den Bund der Ehe zu begleiten. Susanne Brakweh: „Was gibt es Schöneres, als zwei Menschen, die sich lieben, miteinander zu verbinden.

Statistiken zur Kirchengemeinde

Gläubige, Taufen, Spenden: St. Lambertus in Zahlen

HERBERN Wie viele Mitglieder hat die Kirchengemeinde St. Lambertus in Ascheberg, Herbern und Davensberg? Und wie oft sind sie zur Kirche gegangen? Wie viele Trauungen, Taufen, Firmungen, Sterbefälle und Austritte hat es gegeben? Und wie großzügig hat die Gemeinde gespendet? Die Zahlen für 2016 haben wir in vielen Grafiken aufbereitet.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecke

Peter Hölscher regiert die Ascheberger Schützen

ASCHEBERG Mit dem 185. Schuss hat Peter Hölscher den Vogel beim Schützenfest St. Katharina Berg und Tal Ascheberg und Kolpingfamilie Ascheberg von der Stange geholt - und der Jubel war riesig: Denn der Königsschuss hat für den 55-Jährigen eine ganz besondere, sehr emotionale Bedeutung.mehr...

Vorbereitungen laufen

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

HERBERN Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.mehr...

Mit Fotostrecke

So schön war der Herberner Weihnachtsbasar 2016

HERBERN Heißer Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und dazu Weihnachtsmusik – passend zum 1. Advent besuchten am Sonntag zahlreiche Menschen den Weihnachtsbasar auf dem Kirchplatz in Herbern. Wir waren auch dabei und haben eine Fotostrecke mitgebracht.mehr...

Viele Fotos vom Aktionstag

Profilschüler erkundeten den Ascheberger Wald

ASCHEBERG 20 Sechstklässler der Ascheberger Profilschule haben am Montag am Aktionstag der „Natur- und Umweltschutz Akademie NRW“ teilgenommen. Seit 25 Jahren ist der Umweltbus "Lumbricus" als mobile Umweltstation unterwegs, um Kindern die Umwelt und ihre Zusammenhänge näherzubringen. Hier gibt's viele Fotos vom Aktionstag im Ascheberger Wald.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/ASCHEBERG Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Ascheberg.mehr...