Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unmögliches ist möglich

HERBERN Es passiert nicht oft, aber manchmal. Der Doggenclub der Ortsgruppe Ascheberg feierte sein zehnjähriges Bestehen mit einer Vielseitigkeitsprüfung und erlebte dabei, dass Unmögliches tatsächlich manchmal möglich ist.

Unmögliches ist möglich

X-Mail von der Aschenburg sicherte sich in der UP1 den ersten Platz.

Eine Sensation macht eine Geburtstagsfeier erst richtig perfekt. Denn Bettina Balters holte mit ihrem Vierbeiner Leon von Rieseneck 100 von 100 möglichen Punkten in der Unterordnungsprüfung UP3 und wurde damit in dieser Klasse natürlich Tagessiegerin. Hervorragende Leistungen legten auch die Mitstreiter von Balters ab.

Mit 97 Punkten landete Sandra Arntz mit Ally Pirelli Mixed Nations auf Platz zwei, gefolgt von Maria Hach mit Zoltan vom Rotscheid (91 Punkte). Die UP2 gewann Conny Bottlender mit Idefix v.d.Schlehecke (94) Punkte.

X-Mail mit dem 1. Platz

Barbara Kehrmann sicherte sich mit ihrem X-Mail v.d. Aschenburg in der UP1 den ersten Platz (92 Punkte). Neben den Unterordnungsprüfungen gab es an diesem Tag außerdem zwei Fährtenprüfungen zu absolvieren. In der F1 machte dabei ein kleiner Mops auf sich aufmerksam, der nicht nur wegen seiner Größe auffiel. Gemeinsam mit Frauchen Katja Hasselbeck holte er 98 Punkte. Einen Punkt mehr sicherte sich Bettina Balters mit Ginger vom Rieseneck in der F3, und somit ging der Tagessieg Fährte auch an dieses Duo.

Begleithundprüfung

Zudem absolvierten einige Vierbeiner die Begleithundprüfung. Alle bestanden. Von der Ortsgruppe Ascheberg starteten bei dem Wettkampf insgesamt acht Teilnehmer, die anderen reisten aus allen Teilen der Bundesrepublik an. Besonders stolz war das Geburtstagskind somit auf den Sieg von X-Mail alias Krümel in der UP1. Für ein attraktives Rahmenprogramm beim Jubiläum sorgten Martin Weitkamp und Georg Mangels.

Sie präsentierten mit Malinois Kendo eine Schutzdienstvorführung der extra Klasse und lieferten zur Begeisterung des Publikums eine unvergessliche Schau, die die Gäste mit "sensationell" bewerteten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neue Kehrmaschine in Ascheberg

Rentner Dieter Kirchhoff kurvt mit der Kehrmaschine durchs Dorf

Ascheberg Die Gemeinde Ascheberg hat probeweise eine Kehrmaschine für zwei Jahre gemietet. Der Fahrer ist ein alter Bekannter, der keine Lust auf Ruhestand hat.mehr...

Rewe Frenster in Ascheberg umgebaut

Nach langer Umbauzeit hat Rewe Frenster viel Neues zu bieten

Ascheberg Mehr Platz, mehr Waren und neue Bedienungsabteilung mit Raritäten – das Rewe-Geschäft Frenster in Ascheberg hat viel Neues zu bieten. Unter anderem einen hochprozentigen Raritäten-Schrank.mehr...

Kleiderstübchen bei der Ascheberger Tafel

Hanna Schlinge sammelt mit großem Herzen für ihr Kleiderstübchen

Ascheberg. In der Gemeinde Ascheberg bringen viele Bürger teilweise sehr gut erhaltene Kleidung oder auch mal einen Fehlkauf zu „Hanna’s Kleiderstübchen“. Von oben bis unten stapeln sich die Sachen im Kleiderstübchen der Ascheberger Tafel. Aber die Leute kommen nicht nur, weil sie etwas zum Anziehen brauchen.mehr...

Postkarten aus Herbern

Peter Voß bringt eigenes Buch mit Postkarten aus Herbern und Umgebung heraus

Herbern Die Sammelleidenschaft für Postkarten erwischte Peter Voß (57) im zarten Alter von 20 Jahren. Zehn Jahre sammelte er intensiv. Zunächst Exemplare aus Werne, dann aus dem Alt-Kreislüdinghausen. In einem Buch zeigt er schöne Postkarten unter anderem aus Herbern.mehr...

Gruppe Nathan säubert den jüdischen Friedhof in Herbern

Gärtnern gegen das Vergessen

Herbern Seit 2001 kümmert sich die Gruppe Nathan zweimal im Jahr um den jüdischen Friedhof am Waterforwinkel. Die freiwilligen Schüler der Profilschule gärtnern. Es geht darum, zu erhalten und zu erinnern.mehr...

Schwerer Unfall auf der Autobahn bei Ascheberg

Mann schleudert mit Sportwagen über nasse Bahn und wird schwer verletzt

Ascheberg. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagmorgen gekommen. Ein 50-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Sein Sportwagen wurde komplett zerstört.mehr...