Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wenn ruhelose Beine einen um den Schlaf bringen

Aschebergerin leidet am RLS-Syndrom

Die Beine kribbeln, wollen sich bewegen, schmerzen, immer dann, wenn man zur Ruhe kommt: Bei Menschen, die am Restless-Legs-Syndrom leiden, ist an Schlaf oft nicht zu denken. Auch Jutta Klaverkamp ist von der Krankheit betroffen. Um anderen zu helfen, hat die Aschebergerin eine Selbsthilfegruppe gegründet.

ASCHEBERG

27.06.2015
Wenn ruhelose Beine einen um den Schlaf bringen

Vor einem Jahr hat Jutta Klaverkamp die Selbsthilfegruppe für RLS-Betroffene gegründet.

Eigentlich möchte man schlafen. Doch die Beine machen das unmöglich und spielen verrückt. „Sie wollen sich bewegen, sind ruhelos, oder sie kribbeln oder schmerzen. Manchmal auch alles zusammen“, beschreibt Jutta Klaverkamp diesen unangenehmen Zustand.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige