Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zum Finale flossen die Tränen

ASCHEBERG/WERNE Zum Finale der jährlichen Tanz-Matinee der Musikschule Ascheberg flossen am Sonntag im Kolpinghaus Tränen.

von Von Elisabeth Plamper

, 19.11.2007
Zum Finale flossen die Tränen

Zu rockiger Musik, ruckartige Gestik im Wechsel mit wiegenden Schritten, so brachte die Gruppe den "Sturm" auf die Bühne.

Licht aus - Spot an. Moderator Nicol-Leon Ruhmöller betritt die Bühne und beschreibt die Szenen der bevorstehenden Darbietung. "Tanz der Elemente", unter diesem Motto steht der Matinee. Der blaue Vorhang hebt sich. Das Bild von kahlen Bäumen in einer hellen Mondnacht wird als Kulisse sichtbar. Leichtfüßig mal auf Zehenspitzen tänzelnd, mal in mit weiten Schritten "fliegen" Balletttänzerinnen als "Elfen" über die Bühne. In grünen Kostümen mit gewundenen Laubkränzen auf dem Kopf tanzen sie als "Bäume" und mit rot geschminktem Gesicht und kleinen Hörner auf dem Kopf präsentieren sie sich als Teufelchen. Ganz in Schwarz gekleidet, beendet Tanzlehrerin Elisabeth Schürmann und ihre Gruppe mit dem "Tanz der "Spinnen" den Part zum Element "Feuer".

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige