Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Joy Denalane und Juli in der Mensa

QUERENBURG In den 90er-Jahren waren große Mensapartys an der Tagesordnung. Jetzt will der AStA der Ruhr-Universität in der modernisierten Mensa wieder groß feiern - die Party mit unter anderem den Bands Juli und 2raumwohnung wird jedoch begleitet von kritischen Tönen.

von Von Max Florian Kühlem

, 26.11.2007
Joy Denalane und Juli in der Mensa

Juli kennt Bochum gut Schließlich gab es hier schon einmal eine Krone.

"Die Planungsgruppe des AStA hat sich in mehreren Ausgabenpunkten krass verrechnet", befürchtet die Linke Liste. Um die Kosten für die Party mit den hochkarätigen Chartbands wieder reinzuholen wären 5000 zahlende Gäste nötig. Der von der Juso-nahen Hochschul-Liste RUB-Rosen geführte AStA befürchte selbst ein Defizit von 16.500 Euro. "Realistisch ist das aber nicht. Vielmehr steht ein Defizit zwischen 60.000 und 100.000 Euro zu befürchten", schreibt die Linke Liste auf ihrer Internetseite. Ein Haushaltsdefizit drohe und damit weniger Geld für Service- und Sozialangebote.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige