Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kardinal Lehmann will interreligiöse Gespräche mit dem Islam fördern

Bischof in Bochum

In einer multireligiösen Region wie dem Ruhrgebiet ist er für das friedliche Zusammenleben unverzichtbar: der interreligiöse Dialog. Über das Verhältnis zwischen dem Christentum und dem Islam sprach am Mittwoch, 13. November, Karl Kardinal Lehmann an der Ruhr-Universität.

BOCHUM

von Von Benjamin Hahn

, 14.11.2013
Kardinal Lehmann will interreligiöse Gespräche mit dem Islam fördern

Für die aktuelle Vorlesungsreihe zum interreligiösen Dialog zwischen Christentum und Islam lud das Kontaktstudium der Katholisch-Theologischen Fakultät den Mainzer Bischof Karl Kardinal Meisner zu einem Vortrag ein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige