Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Kein erhöhter Andrang auf Wohnheime

Während sich die Hörsäle ob der erhöhten Studentenzahl füllen, ist der Andrang auf die Wohnheime des Bochumer Akafös nicht erkennbar gestiegen. In einigen Häusern, wie hier »Auf dem Kalwes« sind sogar noch Zimmer frei.

Kein erhöhter Andrang auf Wohnheime

Noch Zimmer frei

Wohnwagen statt WG-Zimmer – so sah die Situation für Studenten der Ruhr-Universität in den 1980er Jahren nicht selten aus. Der Wohnungsmarkt für junge Menschen mit beschränktem Geldbeutel hat sich seitdem deutlich gebessert. In der Ruhrgebietsstadt findet in der Regel jeder Student eine Unterkunft – trotz doppelten Abijahrgangs.

von Von Andrea Wellerdiek

BOCHUM

, 23.10.2013

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige