Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kibiz beschert viel Arbeit

BOCHUM Die Zeit drängt: Bis zum 1. August 2008 will die Stadt die Organisationsform der Kindertagesstätten nach umstrittenen Kinderbildungsgesetz (Kibiz) umgesetzt haben.

von von Joachim Stöwer

, 14.11.2007

Einen ersten Schritt dazu hat gestern der Jugendhilfeausschuss (JHA) unternommen und Zeitplan sowie Prioritätenliste einstimmig beschlossen. Zunächst wird das Gespräch mit den freien Trägern gesucht, die 90 Prozent der 182 Einrichtungen in Bochum führen, erläuterte Abteilungsleiter Jörg Klingenberg vom Jugendamt, der auf die "gute Kommunikation und Zusammenarbeit" setzt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige