Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Festival

20.000 Besucher feierten beim "Out4fame"

KIRCHHELLEN Der Flugplatz Schwarze Heide wurde am Wochenende wieder zum Festival-Gelände umfunktioniert. Beim zweiten "Out4fame"-Festival feierten rund 20.000 Fans von Freitagnachmittag bis Sonntag in die frühen Morgenstunden eines der größten Hip-Hop Festivals in NRW.

20.000 Besucher feierten beim "Out4fame"

Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.

20000 Besucher beim Out4Fame

Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Die Fans hatten beim Auftritt des Hamburgers viel Spaß.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Einer der Headliner am Samstagabend: Der Hamburger Rapper Samy Deluxe brachte die Stimmung vor der Bühne zum kochen.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Ein Blick über die Schulter: Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Auf der großen Red-Stage standen von Freitag bis Samstagabend echte Hip-Hop-Größen.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Wenn das mal keine Kunst ist. . .
Auf der Graffitiwand durften sich die Fans legal austoben und zauberten dabei einige Kunstwerke.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Auf der Greenstage fanden das ganze Wochenende Rap-Contests statt und auch unbekanntere Künstler hatten ihre Chance auf der Bühne zu stehen.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Auf dem gelände fehlte es den Fans an nichts. Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Da wurde der Wohnwagen kurzerhand mal zur Aussichtsplattform. Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.
Rund 20.000 Fans feierten am Wochenende auf dem Flugplatz schwarze Heide beim Out4fame-Festival.

„Wir waren letztes Mal schon hier und fanden es so gut, dass wir uns dieses Jahr sofort wieder Karten bestellt haben“, sagte Jonas Novak, der mit seinen Freunden aus der Nähe von Köln angereist kam. Auf den insgesamt zwei Bühnen brachten über 30 Künstler die Stimmung auf dem Gelände an beiden Tagen zum Kochen.

Das Besondere daran: Beim Out4Fame reichten sich deutsche und amerikanische Künstler die Klinke auf der Bühne in die Hand. Zu den absoluten Headlinern zählten der Rapper „Busta Rhymes“, der am Freitagabend gegen Mitternacht die Menge zum Feiern brachte, und am Samstagabend unter anderem das Hamburger Urgestein Samy Deluxe, genauso wie Mobb Deep und der Wu-Tang Clan, die extra aus Amerika angereist kamen.

Absage von Foxy Brown

Eine schlechte Nachricht gabs am Samstagabend: Foxy Brown musste den Auftritt absagen, weil der Flug Verspätung hatte, hieß es vom Veranstalter. „Dafür spielen die anderen Acts dann einfach ein bisschen länger“, wurden die Fans aber schnell besänftigt. Der stringente Zeitplan geriet durch den Ausfall also nicht durcheinander. Nur selten wurde es auf der Bühne mal leise, aber selbst in den Umbaupausen konnten die Fans auf dem Festival-Gelände einiges entdecken.

Neben zahlreichen Fressbuden und Einkaufsmöglichkeiten gab es schließlich auch eine Wand, die für Graffiti-Sprayer freigegeben worden war: „Das ist ein Teil der Hip-Hop-Kultur und gehört einfach auf so ein Festival“, sagte Marcel Drote, der die Kunstwerke der Sprayer mit großem Respekt begutachtete.

Gewitterwolken zogen vorbei

Musikalisch war das Wochenende für die rund 20.000 Hip-Hop-Fans ein echter Hochgenuss, aber auch mit dem Wetter hatten die vielen Camper Glück. Am Freitagabend bereitete eine Gewitterwarnung den Veranstaltern Grund zur Sorge. Doch anders als beim Rock-am-Ring-Festival, wo bei einem schweren Gewitter 33 Besucher verletzt worden waren, zogen die Gewitterwolken an Kirchhellen vorbei. „Ein bisschen Regen kann ja nie schaden. Das sehen wir ganz entspannt“, kommentierte Jonas Novak die Regenwolken am Samstag gelassen.

„Absolut gelungen“

Für die Fans, Künstler und Veranstalter stand fest: „Das war ein absolut gelungenes Festival!“ Welches auch im nächsten Jahr wieder auf dem Flugplatz stattfinden soll, erste Bestätigungen für das Line-Up gaben einige Künstler noch während des Auftritts auf der Bühne.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neue Ausstellung im Kirchhellener Heimathaus

Wer war eigentlich Johann Breuker?

KIRCHHELLEN Jeder Kirchhellener kennt seinen Namen. Der wichtigste Platz im Dorf ist nach ihm benannt. Aber wer war Johann Breuker eigentlich? Dieser Frage geht der Heimatverein Kirchhellen in der neuen Ausstellung im Heimathaus nach.mehr...

Interview

"Spickermanns Bioladen" öffnet in Kirchhellen

KIRCHHELLEN Ist Bio eigentlich nur ein Trend? Das haben wir Bernadette Müting-Spickermann gefragt, sie zusammen mit ihrem Mann jetzt einen Bioladen in Kirchhellen öffnet. Worauf es ihr dabei ankommt, warum es im Januar keinen Brokkoli gab und wann der Laden öffnet, lesen Sie bei uns.mehr...

Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“

Pater Zito brachte gute Botschaften mit

KIRCHHELLEN Endlich Regen! Sieben Jahre lang haben die Mitarbeiter und Bewohner der Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“ dafür gebetet und während des Gottesdienstes in der Karwoche fiel er endlich vom Himmel. Die Zisternen und Seen liefen voll, auf den Feldern wuchsen die Pflanzen, die Ernte war reichlich. Mit diesen guten Nachrichten im Gepäck kam Pater Zito diesmal nach Kirchhellen.mehr...

Verein "Natürlich Kirchhellen"

Werner Dierichs gibt den Vorsitz ab

Kirchhellen Bei der Jahreshauptversammlung von "Natürlich Kirchhellen" wurde über abgeschlossene, laufende und zukünftige Projekte gesprochen. Außerdem kam es zu einem Umbruch im Vorstand.mehr...

Wache passt auf

Vogel Helmut steht im Schaufenster vom Schuhhaus Möller

KIRCHHELLEN Am Mittwochabend zog der bunt verzierte Schützenvogel, nach seiner Taufe auf den Namen Helmut, in das Schaufenster des Schuhhauses Möller ein. Hier kann er bis zum Schützenfestmontag noch bewundert werden.mehr...

46 Ehrungen

Vorfreude aufs Brezelfest lockte zur dritten Versammlung

KIRCHHELLEN Das Brezelfest kann kommen! Bei der dritten und letzten Versammlung der Brezelgesellschaft am Samstag auf dem Hof Borgmann wurden die Abläufe des Umzuges und Brezelfestes dargelegt und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vorgenommen. Und das gemeinsam mit mehr als 400 Brezelbrüdern und -schwestern bei glücklicherweise trockenem Wetter.mehr...