Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

ARG bastelt Geschenke mit Liebe zum Detail

GRAFENWALD "Passt die goldene Schleife zu dem Gesteck, oder ist es dann überfüllt?" "Ist die Kugel nicht zu groß im Vergleich zu dem Rest?" Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Frauen der ARG Grafenwald am Montag. Am 16. November ist wieder ihr beliebter Basar im Pfarrheim. Dafür muss alles perfekt sein.

ARG bastelt Geschenke mit Liebe zum Detail

<p>Kniffelige Handarbeit.</p>

Während die Männer in einer kleinen Hütte hinter dem Haus sägen, lackieren und schleifen, kümmern sich die Damen um die Feinheiten. Die späteren Käufer werden von der Hektik und den vielen Entscheidungen, wie beispielsweise Schneemänner dekoriert werden sollen, nicht viel merken. Dennoch steckt die ARG viel Liebe in die einzelnen Stücke. "Wir haben diesmal wieder viele neue Sachen dabei", berichtete Ulla Eulering. Liebevoll gebastelte Adventskalender Zum Beispiel gibt es am 16. November liebevoll gebastelten Adventskalender. Das wäre noch nichts Besonderes, aber die ARG will natürlich auch, dass ihre gestalteten Werke länger verwendet werden. So ist der Kalender aus Holz und ähnelt ein wenig einer Kindergarderobe. Ein großer Weihnachtsmann schaut die neugierigen Adveniaten an. Die Form des Kalenders ist geschwungen und 24 Pinne sind am unteren Rand befestigt, damit dort kleine Säckchen aufgehängt werden können. "Wesentlich schöner und vor allem origineller als ein normaler Schokoladenkalender", meinte eine der Frauen zufrieden.

Krippen und Gestecke

Neben vielen bunten Holzarbeiten, zu denen neben Stand-Dekorationen auch Fensterbilder und Krippen gehören, basteln die Damen eifrig an Adventskränzen und Gestecken. Dabei achten sie vor allem darauf, dass alle kleinen, schmückenden Teile, die einzeln in Handarbeit angebracht werden, am Ende auch ein schönes Gesamtbild ergeben. Dafür bewaffnen sich die Damen mit Nadel, Faden und Klebepistole, schließlich soll nichts ausein-anderfallen.

Die Ergebnisse der monatelangen Arbeit werden am 16. November im Pfarrheim der Heiligen Familie präsentiert. Nach der Kranzniederlegung gegen 11 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Es gibt ein Solidaritätsessen sowie gebratenen Panhas, frische Waffeln und natürlich eine Cafeteria.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pflanzaktion für Erstklässler beim WPZ

„Da sind ja Regenwürmer drin“

Grafenwald Die Einpflanzaktion des Waldpädagogischen Zentrums feiert in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Am Dienstag waren die Erstklässer der Gregorschule an der Reihe. Und hatten nicht nur sichtlich Spaß, sondern konnten auch einiges lernen.mehr...

Marktplatz wird neu gestaltet

„Pragmatismus gefragt“

Kichhellen Wie genau die Zukunft des Johann-Breuker-Platzes aussieht, steht noch nicht fest. Sicher ist jedoch, dass sich die Kirchhellener eine Veränderung wünschen. Dazu wurden die Bürger gestern von den Jusos Bottrop befragt und konnten Ideen vortragen.mehr...

Mögliches Verbot in der Diskussion

„Einsatz von Glyphosat ist die Ausnahme“

Kirchhellen BUND, Grüne und ÖDP wenden sich mit einem Brief an den Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler und wünschen sich ein Verbot von Glyphosat. Dies wird am 24. April im Rat diskutiert.mehr...

Kichhellener beim Ruhrpott Rodeo auf der Bühne

Der Stimmenfang hat sich gelohnt

Kirchhellen. Die Newcomer-Band „Bahnbrechender Scheiß“ hat sich einen Traum erfüllt und zählt nun zum Line-Up eines der größten deutschen Punk-Festivals. Möglich gemacht haben dies knapp 3000 Fans.mehr...

Brut nicht gefährdet

Mit dem Frühling kommen die Kiebitze

Kirchhellen. Die Kiebitze im Baugebiet Dorfheide sind durch die Bauarbeiten nicht gefährdet. Dies wird durch laufende Kontrollen sichergestellt. Den standorttreuen Vögeln wird die Brut und Aufzucht ihrer Küken somit ermöglicht.mehr...

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz am Movie Park

Unfallfahrer flüchtet in Kirchhellen mit fremden Wagen — kommt aber nicht weit

Kirchhellen Eine ungewöhnliche Szene spielte sich am Mittwochabend am Movie Park in Kirchhellen ab: Zwei Sicherheits-Mitarbeiter wollen helfen und begehen dabei einen Fehler, den der 33-jährige Unfallfahrer zur Flucht nutzt.mehr...