Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Auge erspürt die Harmonie

KIRCHHELLEN Natur- und Landschaftsimpressionen in kräftigen Tönen, die an Strandspaziergänge und Sommertage denken lassen und geometrische Figuren in unterschiedlichen Anordnungen und Farbnuancen - zwei Malstile dominieren die Ausstellung von Dr. Latif Rahma, die am Sonntag im Kulturzentrum Hof Jünger eröffnet wurde.

Das Auge erspürt die Harmonie

Dr. Latif Rahma stellt seine Objekte im Hof Jünger aus.

Insgesamt 61 Objekte zieren die Räumlichkeiten des Kulturzentrums. 15 Werke sind seit der letzten Ausstellung 2007 im St. Antonius-Krankenhaus neu hinzugekommen. Geblieben ist die prägende Rolle der Farbwahl- und Kontraste, hinter denen Details und die gegenständliche Abbildung zurücktreten. Neu ist der eigene und unverwechselbare Malstil, den Dr. Rahma, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am St. Antonius-Krankenhaus, "Rahmanik" getauft hat und der sich aus künstlerischer Kreativität, neuen Ideen und Einfällen entwickelte.

"Durch die Anordnung geometrischer Figuren, Farbnuancen und -unterschiede, ja sogar durch ein Farbchaos entstehen Harmonie und Einheit", so die Erläuterung des gebürtigen Syrers, der seit 1989 in Kirchhellen lebt und einer Künstlerfamilie entspringt. Er lobte in seiner Begrüßung vor allem das große Interesse, mit der der Vorstand des Kulturzentrums die zeitgenössische Kunst fördert und unterstützt. Harmonisches Gesamtwerk erstellen

Anhand von Skizzen entwirft er die grobe Struktur seiner Gemälde, die er anschließend in Acryl auf Leinwand bannt. Innerhalb des Entstehungsprozesses werden Farbabstufungen ausgewählt und Farbnuancen angepasst, um ein harmonisches Gesamtwerk zu erzielen, das nicht abbilden, sondern vielmehr positive Assoziationen erwecken will.

"Das Auge des Betrachters muss die Harmonie, die von den Bildern ausgeht, spüren können", so die künstlerische Zielsetzung der neuen Stilrichtung, die von den Besuchern der Ausstellungseröffnung sehr positiv aufgenommen wurde und auch am kommenden Wochenende für Interessenten zu bewundern sein wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Frauenkarneval im Brauhaus

So viel Spaß hatten die Närinnen beim KFD-Programm

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...