Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Familiendrama auf Bauernhof

Ehemann wegen Mordes angeklagt

Kirchhellen Die Staatsanwaltschaft in Essen hat einen Kirchhellener wegen Mordes angeklagt. Der Mann (39) soll im Februar auf einem Hof an der Repeler Heide seine Ehefrau erschossen haben. Der Prozess beginnt schon bald.

Ehemann wegen Mordes angeklagt

Ein Großaufgebot der Polizei hatte Anfang März auf dem Bauernhof an der Repeler Heide und im näheren Umfeld vergeblich nach der Mordwaffe gesucht.

Letzte Untersuchungen des Landeskriminalamtes haben nach Angaben von Staatsanwalt Joachim Lichtinghagen den „hinreichenden Tatverdacht bestätigt“. Dabei handelt es sich u.a. um Schmauchspuren an der Kleidung, also Rückstände des Mündungsfeuers der Tatwaffe.

Waffe bleibt verschollen

Die Waffe ist allerdings nie gefunden worden, obwohl dutzende Polizeibeamte den Hof und die nähere Umgebung im März auf den Kopf gestellt hatten. Sogar ein riesiger Gülletank wurde damals geleert, die Einsatzkräfte durchkämmten auch einen Schweinestall und ein nahe gelegenes Waldstück.

„Der Prozess vor dem Schwurgericht in Essen beginnt im August“, sagte Lichtinghagen am Dienstag. Er geht von einem Indizienprozess aus, weil der Angeklagte weiterhin beharrlich zu den Vorwürfen schweigt. Er soll nach Überzeugung des Anklägers seine Frau (35) mit einem einzigen Schuss getötet haben.

Am Tattag festgenommen worden

Den Vater dreier Kinder hatte die Polizei noch am Tattag festgenommen, obwohl er selbst die Beamten alarmiert hatte. Schränke und Schubladen standen offen – der mutmaßliche Täter hat nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft offenbar versucht, einen Einbruch vorzutäuschen.

Die drei minderjährigen Kinder leben seit diesem schrecklichen Tag im Februar bei Verwandten.

Großaufgebot an der Repeler Heide

Polizei suchte nach Mordwaffe auch im Schweinestall

Kirchhellen Auf der Suche nach der Mordwaffe hat ein Großaufgebot der Polizei am Dienstag nochmals den Bauernhof an der Repeler Heide und das nähere Umfeld durchsucht. Auch im Schweinestall sahen sich die Beamten um, wie ein Video zeigt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neue Ausstellung im Kirchhellener Heimathaus

Wer war eigentlich Johann Breuker?

KIRCHHELLEN Jeder Kirchhellener kennt seinen Namen. Der wichtigste Platz im Dorf ist nach ihm benannt. Aber wer war Johann Breuker eigentlich? Dieser Frage geht der Heimatverein Kirchhellen in der neuen Ausstellung im Heimathaus nach.mehr...

Interview

"Spickermanns Bioladen" öffnet in Kirchhellen

KIRCHHELLEN Ist Bio eigentlich nur ein Trend? Das haben wir Bernadette Müting-Spickermann gefragt, sie zusammen mit ihrem Mann jetzt einen Bioladen in Kirchhellen öffnet. Worauf es ihr dabei ankommt, warum es im Januar keinen Brokkoli gab und wann der Laden öffnet, lesen Sie bei uns.mehr...

Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“

Pater Zito brachte gute Botschaften mit

KIRCHHELLEN Endlich Regen! Sieben Jahre lang haben die Mitarbeiter und Bewohner der Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“ dafür gebetet und während des Gottesdienstes in der Karwoche fiel er endlich vom Himmel. Die Zisternen und Seen liefen voll, auf den Feldern wuchsen die Pflanzen, die Ernte war reichlich. Mit diesen guten Nachrichten im Gepäck kam Pater Zito diesmal nach Kirchhellen.mehr...

Verein "Natürlich Kirchhellen"

Werner Dierichs gibt den Vorsitz ab

Kirchhellen Bei der Jahreshauptversammlung von "Natürlich Kirchhellen" wurde über abgeschlossene, laufende und zukünftige Projekte gesprochen. Außerdem kam es zu einem Umbruch im Vorstand.mehr...

Wache passt auf

Vogel Helmut steht im Schaufenster vom Schuhhaus Möller

KIRCHHELLEN Am Mittwochabend zog der bunt verzierte Schützenvogel, nach seiner Taufe auf den Namen Helmut, in das Schaufenster des Schuhhauses Möller ein. Hier kann er bis zum Schützenfestmontag noch bewundert werden.mehr...

46 Ehrungen

Vorfreude aufs Brezelfest lockte zur dritten Versammlung

KIRCHHELLEN Das Brezelfest kann kommen! Bei der dritten und letzten Versammlung der Brezelgesellschaft am Samstag auf dem Hof Borgmann wurden die Abläufe des Umzuges und Brezelfestes dargelegt und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vorgenommen. Und das gemeinsam mit mehr als 400 Brezelbrüdern und -schwestern bei glücklicherweise trockenem Wetter.mehr...