Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vortrag

"Kinder sind keine kleinen Erwachsenen"

Wie soll man handeln, wenn ein Kind verletzt ist? Was passiert bei Verbrennung oder Atemnot? Diese Fragen wurden am vergangenen Samstag von Kevin Pilarczyk, Uniklinik Essen, im Hof Jünger geklärt.

"Kinder sind keine kleinen Erwachsenen"

Kevin Pilarczyk kam von der Uniklinik Essen zum Hof Jünger und erklärte seinen Zuhörern, wie man sich bei Kindernotfällen am besten verhält.

Er hielt einen Vortrag über Kindernotfälle und die richtige Erste Hilfe für Kinder. "Das Wichtigste ist, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind", betonte Kevin Pilarczyk mehrmals. Er erklärte seinen Zuhörern, wieso das so ist. Dafür zeigte er mit Hilfe einer Powerpointpräsentation möglichst anschaulich, was beim Kind anders ist. Wichtig zu wissen ist, dass Kinder im Vergleich zu Erwachsenen selten Kammerflimmern, dafür aber viel öfter Atemnot haben.

Die Zuhörer stellten immer wieder Fragen. Wie beatme oder reanimiere ich ein Kind im schlimmsten Fall richtig? Was mache ich, wenn ein Kind keine Luft mehr bekommt? Kevin Pilarczyk hatte für jeden eine Antwort. Der Vortrag behandelte innerhalb von vier Stunden die wichtigsten und häufigsten Kindernotfälle. Ob das Verschlucken von Fremdkörpern, Atemwegserkrankungen, Krampfanfälle oder Verbrennungen, die Zuhörer bekamen eine kleine theoretische Schulung, die es ihnen im Ernstfall einfacher machen soll.

Marlene Mattner passt oft auf ihre Enkel auf und fand den Vortrag interessant. "Es ist wichtig zu wissen, was man im schlimmsten Fall zu tun hat", sagte sie. Auch der Vortragsstil gefiel ihr gut. Trotz des ernsten und wichtigen Themas schaffte Kevin Pilarczyk es mit kleinen Auflockerungen, das Publikum zum Schmunzeln zu bringen, Das gefiel auch Marlen Ridder. Sie arbeitet in der Kita mit U3-Kindern und hat schon länger nach so einer Veranstaltung Ausschau gehalten. "Gerade wenn man mit mehreren Kindern zusammenarbeitet, kann schneller mal etwas passieren, deswegen möchte ich vorbereitet sein", erklärte sie.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Frauenkarneval im Brauhaus

So viel Spaß hatten die Närinnen beim KFD-Programm

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...