Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lebendige Kunstwerke

KIRCHHELLEN Stillstand ist etwas, das Künstlerin Agnes Fockenberg gar nicht mag. Das sieht man in ihren verschiedenen Werken, von denen einige jetzt im Bürgerbüro der Bezirksverwaltung ausgestellt sind.

Lebendige Kunstwerke

Agnes Fockenberg mag ihre Werke in Bewegung und regt deshalb auch immer wieder andere Betrachtungsweisen für ihre Besucher an.

„Man muss sich verändern können“, meinte Agnes Fockenberg. „Ich stelle das immer wieder fest, wenn ich an Akademien teilnehme. Denn dort gibt es viel Lob, aber auch Kritik. Es wird einem dort eine gewisse Richtung gewiesen, die man vorher vielleicht noch nicht für sich entdeckt hatte.“

Ihre Weiterentwicklung wird vor allem in den neuen Bildern, die nach 2007 entstanden sind deutlich. Zwar sind Farben weiterhin ihr Hauptmerkmal, doch diese werden jetzt noch besser und deutlicher in Szene gesetzt und zwar durch ein einfaches Stilmittel. „Ich habe mich ganz bewusst für den weißen Hintergrund entschieden. Dadurch wirkt der Kontrast zu den Farben deutlicher und sie erhalten viel mehr Leuchtkraft“, so die Künstlerin.

Ihre Bilder scheinen beim Betrachten aufzuleben und sich zu bewegen. Das ist es auch, was Agnes Fockenberg sich ausdrücklich wünscht. „Am liebsten wäre es mir, wenn ich die Bilder auf den Boden legen würde und die Betrachter drum herum gehen könnten. Ich würde dann auch Handschuhe dazu legen, damit die Besucher die Bilder so drehen können, wie sie es sich vorstellen“, wünschte sich Agnes Fockenberg. Ihre Idee scheitert bisher nur am Platzmangel, doch sicherlich wird die Künstlerin irgendwann einen Weg finden, um ihre Werke dementsprechend platzieren zu können.

So ist es aber auch kein Wunder, dass sie einige Serien ihren Werke einfach unter das Motto Bewegungen gestellt hat. Was den Stil angeht, so experimentiert Agnes Fockenberg gerne. „Bei diesem Bild habe ich beispielsweise Mattierungsmittel und Schellack verwendet“, erklärte sie und deutete auf ein in grünen Pastelltönen gehaltenes dreiteiliges Bild. „Wenn man dort Acryl aufträgt, reißt die Schicht ein wenig und das Bild bekommt einen ganz eigenen Charakter.“ Das zeigt sich insbesondere in den Linien, die sich teilweise wie Blüten über die Leinwand ziehen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Frauenkarneval im Brauhaus

So viel Spaß hatten die Närinnen beim KFD-Programm

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...