Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwerer Unfall mit vier Toten auf der A 31

KIRCHHELLEN Ein schwerer Unfall auf der A 31 hat am frühen Donnerstagmorgen vier Todesopfer im Alter von 21 und 37 Jahren aus Bochum und Recklinghausen gefordert. Zwei Männer, 20 und 24 Jahre alt, wurden schwer verletzt, drei weitere Menschen leicht.

Schwerer Unfall mit vier Toten auf der A 31

An einem PKW musste die Feuerwehr das Dach abnehmen.

Der Unfall ereignete sich um 5.35 Uhr auf der A 31 zwischen Bottrop-Kirchhellen und Kirchhellen-Nord in Fahrtrichtung Emden. Als der Fahrer (30) des polnischen Kleinbusses, der mit sieben Insassen zwischen 12 und 40 Jahren besetzt war,  im Rückspiegel ein schnell herannahendes Fahrzeug bemerkte, wollte er auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Beim Wechsel kollidierte er mit dem Silo-Tanklastzug, der mit Speiseöl beladen war. Der Kleinbus geriet ins Schleudern und kam quer zur Fahrbahn auf der Überholspur zum Stehen. Drei Insassen des Kleinbusses wurden dabei leicht verletzt. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer (27) aus Bottrop sicherte die Unfallstelle ab.     

Der Fahrer (48)  einer Sattelzugmaschine ohne Auflieger aus Bottrop sicherte die Unfallstelle ebenfalls auf dem Standstreifen mit eingeschalteten Warnblicklichtern ebenfalls ab. Nach ersten Zeugenangaben näherte sich wenige Minuten später mit hoher Geschwindigkeit ein mit sechs Personen besetzter Audi A6. Der Fahrer erkannte die Situation vermutlich zu spät und nicht richtig.  

Er versuchte, die Unfallstelle über den Standstreifen zu umfahren und fuhr dabei fast ungebremst auf den sichernden Lkw auf. Zwei Fahrzeuginsassen wurden aus dem Pkw geschleudert. Diese und zwei weitere Personen im Audi erlitten tödliche Verletzungen. Die beiden anderen Mitfahrer wurden schwer verletzt und von den Rettungsdiensten in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Die A31 war von 6 Uhr bis ca. 11 Uhr in Fahrtrichtung Emden voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Kirchhellen abgeleitet. Der vor der Unfallstelle aufgestaute Verkehr wurde zur Anschlussstelle Kirchhellen zurückgeführt.

Größere Kartenansicht  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Frauenkarneval im Brauhaus

So viel Spaß hatten die Närinnen beim KFD-Programm

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...