Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TSV feiert Auftakt nach Maß

KIRCHHELLEN Der TSV Feldhausen rettete die Ehre der Kirchellener Clubs mit einem Sieg. Heimniederlagen kassierten am ersten Spieltag der neuen Saison der VfB sowie der VfL Grafenwald.

TSV feiert Auftakt nach Maß

<p>In den Zweikämpfen sah der VfB nicht immer gut aus. egg</p>

Bezirksliga 12 VfB Kirchhellen - V. Resse 1:3

Mit Viktoria Resse stellte sich beim VfB Kirchhellen ein Gegner vor, der mit großem Laufpensum und Zweikampfstärke schnell das Spiel an sich riss. Die Abwehr der Gastgeber konnte sich zunächst überhaupt nicht darauf einstellen. So geriet das von Markus Bernsmann gehütete Tor schnell in Gefahr. Eine direkt verwandelte Ecke (16.) führte zum 0:1, wobei der Schlussmann keine glückliche Figur machte. Das 0:2 (28.) fiel durch einen Foulelfmeter, nachdem Bernsmann zuvor einen harten Schuss nur abgeklatscht hatte und ein Verteidiger mit hartem Einsatz einen Gegenspieler zu Fall gebracht hatte.

Trainer Klaus Damm stellte danach seine Abwehr um, die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel. Ein Volleyschuss von Florian Warring verfehlte knapp das Ziel. Wenig später glückte Sven Igelbüscher nach Freistoßflanke von Stefan Diericks das 2:1 (38.). Da keimte wieder Hoffnung bei den Platzherren.

Die erste Chance nach der Pause hatten auch die Hausherren. Doch Diericks konnte eine Kopfball-Chance nicht nutzen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste wieder stärker. Zunächst klärte Bernsmann mit einigen guten Paraden. Nach einem Abwehrfehler fiel das 1:3 (78.). Damit war die Partie endgültig entschieden.

VfB: Bernsmann; Voßbeck (77. Er, Musial, Tancyus, Risthaus (35. Grewer): Güler, Murat, Diericks, Warring, Zolna (68. Kahnert); Igelbüscher, Amagjekaj.

Kreisliga A 1 GE Grafenwald - Pr. Gladbeck 3:4

Ein früher Rückstand (5.) brachte den VfL Grafenwald aus dem Konzept. Die Mannschaft von Trainer Duda fand zunächst nicht ins Spiel. Durch einen umstrittenen Elfmeter gelang den Gästen auch noch das 0:2 (16.). Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren besser ins Spiel. Siman Anawarocki verkürzte auf 1:3 (51.). Danach wurde der Gegner mächtig unter Druck gesetzt. Zwangsläufig ergaben sich dadurch Chancen. Das 2:3 fidurch Ahmet Büyüköztürka (63.) und als Fabian Blautz einen an Michael Kutz verursachten Elfmeter zum 3:3 (75.) verwandelte, schien sich das Blatt noch zu wenden. Nun stürmte nur noch der VfL, mehrfach lag das Siegtor in der Luft. Doch ein völlig unnötiger Ballverlust in der eigenen Abwehr führte dann noch zur Entscheidung für den Gegner. Die Gladbecker nutzten dieses Geschenk zum mehr als glücklichen 3:4 in der 89. Minute. Die Grafenwälder hatten diesmal ihre Schwächen in der Defensive.

A. Gelsenirchen - TSV  Feldhausen 1:2

Einen gelungenen Saisonauftakt meldet der TSV Feldhausen. Die Elf von Trainer Kleina musste sich Anadolusport Gelsenkirchen stellen, ein Gegner, gegen den man zu B-Kreisligazeiten zwei Mal verloren hatte. Diesmal lief es besser für die Feldhausener. Ihnen gelang durch Manuel Manuelian durch ein Kopfballtor (35.) die 1:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber in diesem reinen Kampfspiel leichte Vorteile. Ihnen gelang nach einer Ecke der Ausgleich (60.). Danach setzten die Gelsenkirchener den TSV mächtig unter Druck. Ein Konter in der 88. Minute führte dann zum 1:2 durch Robert Schweppke.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Frauenkarneval im Brauhaus

So viel Spaß hatten die Närinnen beim KFD-Programm

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...