Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verkehrschaos nach Lkw-Brand auf der A 31

Stundenlange Staus

In einer Baustelle auf der A 31 ist am Donnerstagnachmittag ein Lkw in Brand geraten. Die Feuerwehr kam nur auf Umwegen an den Tanklastzug heran.

Bottrop/Gladbeck

von Stefan Diebäcker

, 21.06.2018
Verkehrschaos nach Lkw-Brand auf der A 31

Feuerwehreinsatz bei Hundhausen © Foto: Bernd Paulitschke

Aus noch ungeklärter Ursache war die Auspuffanlage des Tanklastzuges, der Altöl geladen hat, zwischen dem Dreieck Bottrop und der Anschlussanlage Gladbeck in Brand geraten. Da die nachfolgenden Autos in der Baustelle keine Rettungsgasse bilden konnten, mussten die Einsatzkräfte aus der Gegenrichtung anrücken. Mehrere Streifenwagen und Rettungsfahrzeuge steckten in dem Stau fest. „Viel passiert ist eigentlich nicht“, bestätigte ein Sprecher der Autobahnpolizei Münster am Abend. „aber die Auswirkungen sind enorm.“

Sowohl in Fahrtrichtung Dorsten als auch in Fahrtrichtung Bottrop ging zeitweise nichts mehr. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde ein Abschlepper aus Reken angefordert, um den Tanklastzug zu bergen. Die Polizei geleitete ihn entgegen der Fahrtrichtung zum Unfallort. Die Verkehrsbehinderungen in Richtung Dorsten dauerten bis zum Abend, teilweise wurden die Autos zurückgeführt. Denn in Fahrtrichtung Bottrop ging es eher weiter.

Eine türkische Familie, die dringend in Düsseldorf ein Flugzeug in die Heimat bekommen musste, hatte sich nach Augenzeugenberichten zuvor schon zu Fuß mit Koffern zur nächsten Ausfahrt aufgemacht, um sich ein Taxi zu nehmen.

Anzeige