Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konto der Freundin geplündert

WITTEN „Wer soll sie denn noch einstellen mit einer Verurteilung wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung?“ donnerte der Staatsanwalt. „Haben sie darüber überhaupt einmal nachgedacht?“

von Von Andreas Tietz

16.11.2007

Die so harsch Angesprochene kauerte wie ein Häufchen Elend auf der Anklagebank. Die 26-jährige Frau aus Gevelsberg hatte im Januar der Versuchung nicht widerstehen können und aus der Geldbörse einer Freundin aus Witten Bargeld und eine EC-Karte entwendet.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige