Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kunsthandwerkermarkt: Tiffany-Glaskunst zog viele Blicke auf sich

INNENSTADT Vom handgestrickten Weihnachtsmann bis hin zum Lichterbogen mit Rentierverzierung: Auf dem Kunst- und Handwerkermarkt am Wochenende im Haus Witten weihnachtete es sehr. An 30 Ständen konnten sich die Besucher reichlich mit Kunsthandwerk der Aussteller eindecken.

von von Christian Lukas

, 09.11.2008
Kunsthandwerkermarkt: Tiffany-Glaskunst zog viele Blicke auf sich

Allerlei Weihnachtliches bot der Kunsthandwerkermarkt im Haus Witten.

Mit einem 31. Stand im Hof, der Honig und Wachsartikel verkaufte, fiel die Anzahl der Stände allerdings etwas geringer aus als in den letzten Jahren. "Wir hatten letztes Jahr ein Platzproblem und standen teilweise so gedrängt, dass wir in diesem Jahr gesagt haben: 30 Aussteller, mehr geht einfach nicht", erzählt Gisela Groß. Die Wittener Kunsthandwerkerin hatte den Markt einst ins Leben gerufen.Eimalig exotische Kunst mit Pilzen

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige