Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ahauser Magier zaubert Lichtblicke

Ahauser Magier  zaubert Lichtblicke

<p>Walter Pfeifer als Zauberer.</p>

Legden "Mein Name ist Walter Pfeifer und ich bin Zauberer!" So oder so ähnlich wird der Ahauser Zauber- und Magie-Künstler sein Programm auch am 1. Dezember bei der Lichtblicke-Gala im Audimaxx (Dorf Münsterland) beginnen und damit, wie schon bei vergangenen Auftritten, durchaus gewollt ein verhaltenes Lachen oder Tuscheln ernten. Er selbst sagt über sein Hobby: "Wirkliche Magie entsteht im Kopf. Um einen Zauberer auf seiner Reise in die Fantasie begleiten zu können, muss man sich öffnen. Für das Unerwartete, das Fantastische, das Unmögliche - man muss die Magie des Moments zulassen."

Unterstützt wird er von folgenden Künstlern: Sopranistin Joyce Kappenstein (USA), Sängerin Susanne Albers aus Rhede, Musiker und Artist Dirk Scheffel aus Borken sowie dem Gronauer Kult-Klassiker "Die Mäxe" alias Otto Lohle, Klaus Wiedau und Stefan Busch. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Nico Mey-Big Band Alstätte - und das alles für Kinder in Not und die "Aktion Lichtblicke - weil Menschen Hoffnung brauchen".

Einlass ins Revuetheater ist ab 18 Uhr, Buffeteröffnung 19 Uhr, das Programm startet gegen 20.30 Uhr. Karten für die Gala können ab jetzt rund um die Uhr unter Tel. (0 25 66) 20 80 reserviert werden. www.lichtblicke-legden.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jubiläum für Asbecker Frauenpower

Buntes Programm füllt den Saal Reers

Asbeck 100 Jahre besteht die Gemeinschaft der Frauen. Weil zu einer Geburtstagsfeier das richtige Outfit gehört, gab es eine besonders große Festrobe.mehr...

Pflanzenmarkt im Dahliengarten

Dahliengarten Legden ein wahrer Besuchermagnet

Legden. Ob die Sonne so viele Blumenfreunde angelockt hatte? Der Pflanzenmarkt im Dahliengarten war ein Publikumsmagnet. Und sorgte auch für Verdruss.mehr...

Kaputtes Stauwehr legt Dinkel trocken

Angler fürchten um Fische

Legden Wo früher an der Düstermühle Boote lagen, mit denen man auf der Dinkel rudern konnte, sind heute Sandbänke zu sehen. Der Wasser staut sich nicht mehr. Die Angler sind alarmiert.mehr...

Schnadgang und Düstermühlentag in Legden

Grenzen abschreiten und den 1. Mai feiern

Legden Der 1. Mai lockt viele Menschen ins Freie. In Asbeck brechen Ritter und Stiftsdamen zum Schnadgang auf. Und die Düstermühle feiert den Neustart.mehr...

Futterpflanzen für Wildbienen fehlen

„Wer Ställe baut, muss auch für Futter sorgen“

Legden Mit Wildbienen-Nistkästen wollen Landwirte und andere Akteure in beiden Ortsteilen die Artenvielfalt stärken. Heinz Nottebaum geht das nicht weit genug.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...