Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bücherei-Renovierung

Ein Ort für die Gemeinschaft

LEGDEN Alles neu in der katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) der Kirchengemeinde St. Margareta. In den vergangenen Monaten wurde renoviert, gestrichen und es wurden Möbel aufgebaut. Morgen ist die Eröffnung der neuen Räume im Erdgeschoss des Pfarrhauses an der Kirche.

Ein Ort für die Gemeinschaft

Johanna Enseling (l.) und Gisela Vogt freuen sich nach den Renovierungen der vergangenen Wochen nun endlich die neuen Räume zu eröffnen.

Auf 40 Quadratmetern sind nun die über 1900 Medien, die zuvor eine Etage höher standen, zu finden. Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, aber auch Spiele, CDs und DVDs können dort kostenlos ausgeliehen werden. Denn es gibt keinen Mitgliedsbeitrag. "Wir hoffen, dass uns jetzt auch wieder viele Senioren besuchen kommen", sagt Gisela Vogt vom Bücherteam, die seit 35 Jahren ehrenamtlich mit aushilft. "Menschen, die Probleme mit dem Laufen haben, müssen nun nicht mehr die vielen Treppenstufen hoch."

Umgezogen ist die KÖB seit seiner Gründung schon mehrmals. Nun ist sie in der ehemaligen Pastorenwohnung, die zuletzt privat vermietet war. Die ersten Planungen für den Umzug liegen mittlerweile über ein Jahr zurück. Anfang September schloss die Bücherei dann komplett und die Renovierung konnte beginnen. Das zehnköpfige Team musste dies nach der Arbeit und an Wochenenden tun. Viele neue Bücher gesellen sich nun zu den Alten. "Es ist wichtig, dass wir neben den Klassikern auch aktuelle Bücher haben. Sonst kommen die Leute nicht", erzählt Gisela Vogt. Die Hauptleser sind laut Vogt Kinder bis zwölf Jahren. Deswegen ist der hintere Raum extra für Erstleser eingerichtet. Und: Jugendliche kommen nur selten in die Bücherei.

Am Sonntag um 14 Uhr ist die Eröffnung der neuen Räume. Geplant ist dabei ein Quiz, bei dem ein Gutschein für eine Buchhandlung gewonnen werden kann. Außerdem ist für Kaffee und Kuchen gesorgt. "Wir wünschen uns, dass die Bücherei weiterhin ein Ort für die Gemeinschaft ist", sagt Gisela Vogt. "Es soll ein Treffpunkt sein, wo man auch einfach mal nur zum Quatschen hinkommen kann." Dafür stehe auch immer eine Kaffeemaschine zur Verfügung, so Vogt. In den gemütlichen Sesseln können die Leser aber auch einfach mal in den Büchern versinken.

Bald auch Zeitschriften

Auch Erweiterungen der Bücherei sind in naher Zukunft geplant. So soll es ab Januar ein Zeitschriftenregal geben. Der Fokus wird hierbei auf Gartenzeitschriften liegen. Außerdem sollen im Flur noch Bücherregale aufgestellt werden. Über Verstärkung würde sich das Bücherteam freuen. "Wer mitmachen will, der kann einfach in den Öffnungszeiten vorbei kommen und sich vorstellen", sagt Gisela Vogt.

Die Öffnungszeiten der Bücherei haben sich geändert: ab sofort dienstags von 19 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 11.30 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jahrespraktikantin Schilam Omar

Rollentausch im Jugendhaus

LEGDEN Der Weg zum Fachabitur führt für Schilam Omar über das „Pool“. Früher hat sie hier ihre Freizeit verbracht. Jetzt ist es ihr Arbeitsplatz. Es ist ein spannender Rollentausch.mehr...

Gemeinderat stimmt zu

Edeka plant Abriss und Neubau

Legden Der Edeka-Markt soll größer und moderner werden. Der Gemeinderat begrüßt die Pläne. Neun bis zwölf Monate wird der Markt dann nicht vor Ort sein.mehr...

Leseraktion

Blaue Ente weltweit unterwegs

LEGDEN Die kleine blaue Zeitungsente hat in diesem Sommer die Welt bereist. Zahlreiche Leser haben uns Fotos von ihren Reisen und Ferienerlebnissen geschickt, die an den unterschiedlichsten Urlaubsorten entstanden sind.mehr...

Feuerwehr im Einsatz

Leer stehendes Gebäude in Flammen

LEGDEN Die Feuerwehr Legden rückte am Montagabend in die Bauerschaft Beikelort aus: Dort stand ein leer stehendes Wohngebäude in Flammen. Auch, wenn das Haus für den Abriss vorgesehen war: Der Brand wurde natürlich gelöscht.mehr...

Asbecker Musiker in Reszel

Musikalische Brücke nach Polen

Mit einem vollen musikalischen, aber auch touristischen Programm ging es für insgesamt 39 Asbecker für vier Tage in Richtung Osten. Ziel war die Partnergemeinde Reszel/Polen in den Masuren sowie die Küstenstadt Danzig an der Ostsee.mehr...