Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Geheime Konten, schwarze Koffer, frisierte Verträge

Legden/Ahaus Es geht um geheime Konten, um Koffer voller Bargeld und um frisierte Kaufverträge: Jahrelang hat ein heute in Legden lebender Unternehmensberater einer Firma für Projektionstechnik bei der Steuerhinterziehung geholfen. Gestern wurde der 64-Jährige vom Landgericht Münster zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Was der Angeklagte im Prozess erzählt hat, könnte glatt aus einem Wirtschaftskrimi stammen. Um den Fiskus zu betrügen, wurden Scheinverträge geschrieben, Provisionen für nicht erbrachte Leistungen ausgewiesen, ausländische Firmen eingeschaltet, die eigentlich gar nicht nötig waren. Dadurch konnten verdeckte Gewinne ausgeschüttet werden, von denen die Steuerbehörden lange Zeit keine Ahnung hatten. Ein Großteil des Geldes wurde auf geheimen Konten in der Schweiz und in den Niederlanden versteckt.

Der nun verurteilte Unternehmensberater hatte die illegalen Machenschaften lange Zeit durch geschickte Buchhaltertricks vertuscht. Dafür erhielt auch er eine Provision, die später nirgendwo auftauchte. Wieviel? "Ich denke, dass ich zwischen 250 000 und 300 000 Euro erhalten habe", sagte der 64-Jährige vor der 7. Strafkammer. Das Geld sei inzwischen allerdings komplett verbraucht. Einen Teil hätten seine Anwälte verschlungen, ein anderer ging angeblich an das Finanzamt in Ahaus.

Die Steuerfahndung war vor rund sechs Jahren auf den Angeklagten aufmerksam geworden. Erst wurde die in Niedersachsen ansässige Firma für Projektionstechnik durchsucht, dann sein eigenes Haus. "Die Steuerfahndung ist regelrecht bei mir einmarschiert", sagte er den Richtern. Dass er bei der Hinterziehung von umgerechnet mindestens 500 000 Euro geholfen hat, räumte er im Prozess unumwunden ein. Den Richtern war damit eine umfangreiche Beweisaufnahme erspart geblieben.

Vieles wird aber auch nach dem Urteil im Dunkeln bleiben. Ein großer Teil der ursprünglich von der Staatsanwaltschaft angeklagten Vorwürfe ist bereits verjährt und wurde deshalb gar nicht mehr verhandelt. jh

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kaputtes Stauwehr legt Dinkel trocken

Angler fürchten um Fische

Legden Wo früher an der Düstermühle Boote lagen, mit denen man auf der Dinkel rudern konnte, sind heute Sandbänke zu sehen. Der Wasser staut sich nicht mehr. Die Angler sind alarmiert.mehr...

Schnadgang und Düstermühlentag in Legden

Grenzen abschreiten und den 1. Mai feiern

Legden Der 1. Mai lockt viele Menschen ins Freie. In Asbeck brechen Ritter und Stiftsdamen zum Schnadgang auf. Und die Düstermühle feiert den Neustart.mehr...

Futterpflanzen für Wildbienen fehlen

„Wer Ställe baut, muss auch für Futter sorgen“

Legden Mit Wildbienen-Nistkästen wollen Landwirte und andere Akteure in beiden Ortsteilen die Artenvielfalt stärken. Heinz Nottebaum geht das nicht weit genug.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Gasleitung zwischen Epe und Legden

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

Heek/Legden Die Schneise für die Erdgasleitung Epe-Legden wird immer länger. 1000 Rohre werden dort verlegt. Jetzt wurden die ersten Schweißnähte gesetzt.mehr...

Legden lockt beim Stadtradeln mit Preisen, Heek setzt aufs Anradeln

Fürs Klima in die Pedale treten

Heek/Legden Die Gemeinde Legden hat bereits ein elfköpfiges Team aufgestellt. Auch die Nachbarschaft „Am Mühlenbach“ und die Allgemeine Schützengesellschaft machen mit beim Stadtradeln. Heek steckt noch in den Anfängen.mehr...