Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Hochwasser in Legden

Auch in Legden stieg der Pegel immer Weiter. Bilder der Überschwemmung.

/
Das Wasser steht so hoch an der Düstermühle wie nie.
Das Wasser steht so hoch an der Düstermühle wie nie.

Foto: Bernhard Mathmann

War gerade saniert mit Gemeindemitteln: die Asbecker Stiftsmühle.
War gerade saniert mit Gemeindemitteln: die Asbecker Stiftsmühle.

Foto: Bernhard Mathmann

Das Jahrunderthochwasser 1965 war nur wenig weiter als dieses Mal, wie der Anlieger zeigt.
Das Jahrunderthochwasser 1965 war nur wenig weiter als dieses Mal, wie der Anlieger zeigt.

Foto: Bernhard Mathmann

Sandsäcke in Asbeck.
Sandsäcke in Asbeck.

Foto: Bernhard Mathmann

Beim Auspumpen der Keller: die Feuerwehr.
Beim Auspumpen der Keller: die Feuerwehr.

Foto: Bernhard Mathmann

An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.
An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.

Foto: Bernhard Mathmann

An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.
An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.

Foto: Bernhard Mathmann

An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.
An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.

Foto: Bernhard Mathmann

An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.
An der Düstermühle herrscht Land unter. Hier wollten die Beschicker des Düstermühlenmarkts ihre Stände aufbauen.

Foto: Bernhard Mathmann