Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Impro 005" macht Publikum eine echte Szene

Legden Für alle Liebhaber feinster Unterhaltung, kreativer Ideen und brüllender Komik statten "Impro 005" aus Münster den Dahliendörflern heute um 20 Uhr erneut einen Besuch im Pfarrheim ab. P.U.L.K. und Kolpingsfamilie freuen sich auf ein Wiedersehen mit den Bekannten aus der siebenköpfigen Gruppe, denn bereits zum dritten Mal nach 2003 und 2005 treten sie vor Legdener Publikum auf.

Egal, wie absurd oder banal die Vorschläge sind - das "Improvisationstheater 005" macht dem Publikum eine Szene. Die ad-hoc-Inszenierungen sind umwerfend komisch, manchmal auch poetisch, in jedem Fall aber originell und sehenswert.

Das Kürzel "Impro 005" steht als Markenzeichen für erfrischende und temporeiche Kleinkunst-Unterhaltung auf professionellem Niveau. Die Zuschauer führen Regie. Sie müssen nicht mitspielen, bestimmen aber mit ihren Vorgaben stets das Theatermenü. In "5-4-3-2-1" Sekunden wird prompt serviert. Action, Horror, Dramatik, Musik - die Szenen führen kreuz und quer durch den Genre-Dschungel. Ob schrill oder harmonisch, besinnlich oder melodisch, komisch oder absurd - sie setzen die Vorschläge der Zuschauer in Szene: spontan, temporeich, direkt aus dem Bauch heraus und garantiert ganz anders als man denkt.

"Theatersport"

Am Anfang stand die Begeisterung für die vom kanadischen Theatersport-Erfinder Keith Johnstone begründete Form des Stegreiftheaters. Längst aber hat das einzige münstersche Impro-Theater, in dem ausschließlich Profis agieren, eigene Spielformate und Showkonzepte entwickelt. Mit ihrem anhaltenden Erfolg hat die Formation maßgeblich dazu beigetragen, die Theatergattung populär zu machen und zahlreiche Nachahmer gefunden.

Karten zum Preis von zwölf, ermäßigt acht Euro sind noch an der Abendkasse erhältlich. Im Anschluss an die Show gibt es einen Ausklang im Pfarrheimfoyer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jubiläum für Asbecker Frauenpower

Buntes Programm füllt den Saal Reers

Asbeck 100 Jahre besteht die Gemeinschaft der Frauen. Weil zu einer Geburtstagsfeier das richtige Outfit gehört, gab es eine besonders große Festrobe.mehr...

Pflanzenmarkt im Dahliengarten

Dahliengarten Legden ein wahrer Besuchermagnet

Legden. Ob die Sonne so viele Blumenfreunde angelockt hatte? Der Pflanzenmarkt im Dahliengarten war ein Publikumsmagnet. Und sorgte auch für Verdruss.mehr...

Kaputtes Stauwehr legt Dinkel trocken

Angler fürchten um Fische

Legden Wo früher an der Düstermühle Boote lagen, mit denen man auf der Dinkel rudern konnte, sind heute Sandbänke zu sehen. Der Wasser staut sich nicht mehr. Die Angler sind alarmiert.mehr...

Schnadgang und Düstermühlentag in Legden

Grenzen abschreiten und den 1. Mai feiern

Legden Der 1. Mai lockt viele Menschen ins Freie. In Asbeck brechen Ritter und Stiftsdamen zum Schnadgang auf. Und die Düstermühle feiert den Neustart.mehr...

Futterpflanzen für Wildbienen fehlen

„Wer Ställe baut, muss auch für Futter sorgen“

Legden Mit Wildbienen-Nistkästen wollen Landwirte und andere Akteure in beiden Ortsteilen die Artenvielfalt stärken. Heinz Nottebaum geht das nicht weit genug.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...