Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kartoffelroder erntet Dahlien

Legden Was vor fünf Jahren damit begann - Dahlienknollen zu setzen, Dahlienblüten zu pflücken, Dahlienknollen zu ernten - hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftszweig für den Legdener Korsoverein entwickelt. Dessen Mitglieder entwickelten sich von Dahlienfreunden zu Kennern der Landwirtschaft - und Dahlienwirtschaft.

Optimale Pflanzzeiten, Pflanzenkrankheiten, Bodenbeschaffenheit, Strategien zur Ertragssteigerungen - das seien keine Fremdwörter mehr. "Mehr denn je wollen wir allerdings auch die Arbeitsschritte und -einsätze optimieren", steht fest.

Um das Ernten der Dahlienknollen zu erleichtern, hat der Verein Blumenkorso Legden jüngst einen Kartoffelroder angeschafft. Zwar ist das Gerät schon seine gute 40 Jahre alt, aber nach dem ersten Probeeinsatz am vergangenen Samstag waren alle Beteiligten der Meinung: "Optimal und für die Zukunft eine wesentliche Arbeitserleichterung." Die Ernte beschränkt sich zukünftig somit nur noch auf das Einsammeln und Einkisten der Dahlienknollen und das Zusammenharken des Laubes.

Der Legdener Dahlienfreund und der Oldtimerfan Clemens Teriet hat seinen restaurierten Trecker Marke "Schlüter" zur Verfügung gestellt und den "Lanz-Kartoffelroder" zum Einsatz gebracht. Die vielen Helfer, die das Feld vorbereitet hatten, konnten staunen, wie dieser Kartoffelroder gleich zweireihig die Knollen aus dem Erdreich holte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schnadgang und Düstermühlentag in Legden

Grenzen abschreiten und den 1. Mai feiern

Legden Der 1. Mai lockt viele Menschen ins Freie. In Asbeck brechen Ritter und Stiftsdamen zum Schnadgang auf. Und die Düstermühle feiert den Neustart.mehr...

Futterpflanzen für Wildbienen fehlen

„Wer Ställe baut, muss auch für Futter sorgen“

Legden Mit Wildbienen-Nistkästen wollen Landwirte und andere Akteure in beiden Ortsteilen die Artenvielfalt stärken. Heinz Nottebaum geht das nicht weit genug.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Gasleitung zwischen Epe und Legden

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

Heek/Legden Die Schneise für die Erdgasleitung Epe-Legden wird immer länger. 1000 Rohre werden dort verlegt. Jetzt wurden die ersten Schweißnähte gesetzt.mehr...

Legden lockt beim Stadtradeln mit Preisen, Heek setzt aufs Anradeln

Fürs Klima in die Pedale treten

Heek/Legden Die Gemeinde Legden hat bereits ein elfköpfiges Team aufgestellt. Auch die Nachbarschaft „Am Mühlenbach“ und die Allgemeine Schützengesellschaft machen mit beim Stadtradeln. Heek steckt noch in den Anfängen.mehr...