Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kreuzung B 474/Industriepark A 31

Radweg ist wieder frei

LEGDEN/AHAUS Der Radfahrer aus Legden biegt von der B474 in den Ochsenweg ein. Dabei leuchtet 100 Meter weiter an der Kreuzung zur A 31 schon das grüne Radfahrersymbol. Der Radweg zwischen Legden und Ahaus ist bereits freigegeben. Doch gestern Nachmittag führten Schilder noch auf den lästigen Umweg.

Radweg ist wieder frei

Kleinigkeiten fehlen noch an den Bushaltestellen an der Kreuzung B 474/Industriepark A 31, auch der Zaun muss noch auf der Seite in Fahrtrichtung Ahaus gemacht werden.

Der Grund: Letzte Arbeiten an den Banketten und den Gräben müssen erledigt werden. Gestern wurde dafür Muttererde angeliefert. Bis dahin wurden deshalb die Schilder nicht weggeräumt, auch wenn extra für die Ostertage am Gründonnerstag der Radweg im Kreuzungsbereich freigegeben wurde.

Bushaltestellen noch nicht fertig

Auch die Bushaltestellen sind noch gesperrt und werden noch nicht angefahren. Auf den ersten Blick sieht alles fertig aus. Doch auf der einen Seite fehlt noch der Zaun, in beiden Wartehäuschen müssen die Bänke noch fest verankert werden.

Großbeschilderung kommt bald

"Zu 95 Prozent ist alles fertig", sagt Volker Himmel, Geschäftsführer der Generalplaners ISW aus Borken: "Nur ein paar Kleinarbeiten fehlen." In den nächsten zwei, drei Wochen soll jetzt noch die neue Großbeschilderung aufgestellt werden, die dann auch weit sichtbar auf den neuen Industriepark hinweist.

Verzögerungen

Damit ist dann die Baustelle des Zweckverbands Industriepark A 31 fertig - weit später als ursprünglich erwartet. Vor allem die Witterungsverhältnisse im Winter hatten für Verzögerungen gesorgt. Aber auch zusätzliche Leistungen brauchten mehr Zeit. So wurde nicht nur der Weg in den Industriepark bis zum Wirtschaftsweg gebaut, sondern ein Abzweig an der Firma Stapelbroek entlang geführt. Die Legdener Firma hat als erstes im Industriepark gebaut und bereits die Hallen bezogen. Auch hier laufen noch im Außenbereich Arbeiten. An dem Straßenverlauf wird sich erst einmal nichts ändern. Erst wenn feststeht, welche und wie viele Firmen sich noch auf dem Gelände ansiedeln, werden weitere Straßen oder Zufahrten gebaut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jahrespraktikantin Schilam Omar

Rollentausch im Jugendhaus

LEGDEN Der Weg zum Fachabitur führt für Schilam Omar über das „Pool“. Früher hat sie hier ihre Freizeit verbracht. Jetzt ist es ihr Arbeitsplatz. Es ist ein spannender Rollentausch.mehr...

Gemeinderat stimmt zu

Edeka plant Abriss und Neubau

Legden Der Edeka-Markt soll größer und moderner werden. Der Gemeinderat begrüßt die Pläne. Neun bis zwölf Monate wird der Markt dann nicht vor Ort sein.mehr...

Leseraktion

Blaue Ente weltweit unterwegs

LEGDEN Die kleine blaue Zeitungsente hat in diesem Sommer die Welt bereist. Zahlreiche Leser haben uns Fotos von ihren Reisen und Ferienerlebnissen geschickt, die an den unterschiedlichsten Urlaubsorten entstanden sind.mehr...

Feuerwehr im Einsatz

Leer stehendes Gebäude in Flammen

LEGDEN Die Feuerwehr Legden rückte am Montagabend in die Bauerschaft Beikelort aus: Dort stand ein leer stehendes Wohngebäude in Flammen. Auch, wenn das Haus für den Abriss vorgesehen war: Der Brand wurde natürlich gelöscht.mehr...

Asbecker Musiker in Reszel

Musikalische Brücke nach Polen

Mit einem vollen musikalischen, aber auch touristischen Programm ging es für insgesamt 39 Asbecker für vier Tage in Richtung Osten. Ziel war die Partnergemeinde Reszel/Polen in den Masuren sowie die Küstenstadt Danzig an der Ostsee.mehr...