Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Seit 85 Jahren bei Löpping gut versichert

Legden Das LVM-Servicebüro Löpping feiert ein außergewöhnliches Jubiläum. Seit 85 Jahren ist es fest in Familienhand: Anlass für das Familienunternehmen zurückzublicken und den Kunden für die Treue zu danken.

Bei Löppings steht der Kunde im Mittelpunkt: Ob damals vor 85 Jahren, als der Großonkel Heinrich Löpping das Versicherungsbüro in Legden gründete und fast 45 Jahre leitete und in den Jahren 1967 bis 1985, als Alfons Löpping sen. für die Agenturgeschicke verantwortlich zeichnete. Jetzt kümmern sich Inhaber Alfons Löpping und sein Team mit Ehefrau Vera und den Mitarbeitern Josef Lanvermann, Claus Sundrum, Brigitte Kock und Christin Zorn um die Kunden. Zwei Mal zog das Versicherungsbüro um, seit 1990 ist es unter der Adresse Neustadt 26 zu finden in Kürze in einem modernen Ambiente.

Ein bisschen familiärer, ein bisschen freundlicher gehe es in ihrem Haus zu, berichtet das Legdener LVM-Team. Dieses Konzept gehe auf: Der Kundenkreis habe sich stetig erweitert. Landwirte, Angestellte, Beamte, aber auch Selbstständige zählten dazu. Heute sorgen vier Mitarbeiter für die Betreuung der Kunden. Dabei hilft auch Kollege Computer. Die permanente Online-Verbindung zur LVM-Zentrale in Münster ermögliche es, online auf alle Daten zuzugreifen.

Schwerpunktwechsel

Nicht nur die Technik hat sich in 85 Jahren geändert. In den Anfangsjahren waren die Haftpflicht für das Auto und die Hausratsversicherung gefragt. Heute bestimmen Themen wie Altersvorsorge oder Krankenzusatzversicherungen die Beratungsgespräche. Alfons Löpping und sein Team bieten die passenden Produkte: neben den klassischen Versicherungsprodukten, Finanzierungen und Kapitalanlagen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kaputtes Stauwehr legt Dinkel trocken

Angler fürchten um Fische

Legden Wo früher an der Düstermühle Boote lagen, mit denen man auf der Dinkel rudern konnte, sind heute Sandbänke zu sehen. Der Wasser staut sich nicht mehr. Die Angler sind alarmiert.mehr...

Schnadgang und Düstermühlentag in Legden

Grenzen abschreiten und den 1. Mai feiern

Legden Der 1. Mai lockt viele Menschen ins Freie. In Asbeck brechen Ritter und Stiftsdamen zum Schnadgang auf. Und die Düstermühle feiert den Neustart.mehr...

Futterpflanzen für Wildbienen fehlen

„Wer Ställe baut, muss auch für Futter sorgen“

Legden Mit Wildbienen-Nistkästen wollen Landwirte und andere Akteure in beiden Ortsteilen die Artenvielfalt stärken. Heinz Nottebaum geht das nicht weit genug.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Gasleitung zwischen Epe und Legden

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

Heek/Legden Die Schneise für die Erdgasleitung Epe-Legden wird immer länger. 1000 Rohre werden dort verlegt. Jetzt wurden die ersten Schweißnähte gesetzt.mehr...

Legden lockt beim Stadtradeln mit Preisen, Heek setzt aufs Anradeln

Fürs Klima in die Pedale treten

Heek/Legden Die Gemeinde Legden hat bereits ein elfköpfiges Team aufgestellt. Auch die Nachbarschaft „Am Mühlenbach“ und die Allgemeine Schützengesellschaft machen mit beim Stadtradeln. Heek steckt noch in den Anfängen.mehr...