Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vermögen unter den Füßen

Legden Noch liegt die Eröffnungsbilanz der Gemeinde Legden nicht vor. Inzwischen zeigt sich aber, wo das Gros des 38-Millionen-Euro-Vermögens der Gemeinde liegt - nämlich unter den Füßen der Bürger: Die Straßen und Wege summieren sich auf 22,4 Millionen Euro.

/

Unter den Schuhsohlem und unter den Reifen befindet sich das Vermögen von Legden: die Straßen, Wege und Pättkes in der Flächengemeinde. Archiv

Kämmerer Hans-Dieter Höltker hat in der jüngsten Ratssitzung die Eckpunkte des Haushalts 2009 skizziert. Der größte Unterschied zu den bisherigen Etats: die Form. Denn erstmals präsentiert er sich nicht als Gegenüberstellung von laufenden Kosten (Vermögenshaushalt) und Investitionen (Vermögenshaushalt), sondern von Aktiva (Vermögenswerten) und Passiva (Finanzierung). Dieser Wechsel von der althergebrachten Kameralistik zum Neuen kommunalen Finanzmanagement (NKF), wie es Geschäftsleute seit jeher praktizieren, ist von oben verordnet: Das Land NRW, dessen Haushalt übrigens immer noch kameralistisch ist, hat das Jahr 2009 für seine Kommunen zum letztmöglichen Zeitpunkt für diesen Systemwechsel erklärt.

"Mehr Transparenz, mehr interkommunale Vergleichbarkeit und größere Generationengerechtigkeit" - diese drei Ziele sollten durch das NKF verwirklicht werden, zitierte Kämmerer Höltker. Ob das eintreffe, ergänzte er, sei noch offen.

Lange Vorbereitung

Keine Frage: Für Legden wie auch wohl für die meisten anderen Kommunen ist der mit mehr als zweijähriger Vorbereitung und viel Arbeit verbundene Wechsel keine Herzensangelegenheit, sondern eine Pflichtübung.

Auch für die Kommunalpolitiker heißt es jetzt umlernen. Der Haushalts, der schon in der Vergangenheit für viele ein Buch mit sieben Siegeln war, werde nicht einfacher zu lesen sein, warnte Höltker vor. Allerdings verwies er auch auf die Chancen. In dem produktorientierten NKF-Haushalt würden Ziele formuliert, deren Erreichung sich dann nach einem Jahr genau überprüfen lasse.

Zur Umsetzung dieser Produktziele stelle der Etat die notwendigen Ressourcen zur Verfügung. Was in dem Entwurf für 2009 noch relativ vage sei - "da haben wir verwaltungsseitig erst einmal etwas eingesetzt" - , werde von Jahr zu Jahr konkreter: "Eine wichtige Aufgabe für die Politik", wie Bürgermeister Friedhelm Kleweken betonte. Was heute noch ziemlich abstrakt wirke, müsse mehr und mehr mit Leben gefüllt werden: "Wir müssen jetzt erst einmal einsteigen und lernen."

Wege mit Mängeln

Schon jetzt ganz konkret wurde es, als Hötker die Vermögenswerte der Gemeinde nannte: "Unser Vermögen sind die Straßen." 1 175 1 83 Meter Straßen und Wege habe die Verwaltung erfasst. Unterm Strich: 22,4 Millionen Euro.

Allerdings: Diese über 60 Jahre abzuschreibenden Vermögenswerte lassen sich nicht zu Geld machen, sondern kosten auch noch: Denn nur 29,7 Prozent der Abschnitt für Abschnitt besichtigten und in Schadensklassen Straßen gelten als mängelfrei. sy-

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kindergarten in Legden feiert 60. Geburtstag

60 Kerzen für die Torte im Kindergarten St. Brigida

Legden Die Kinder sind schon ganz aufgeregt. „Wir feiern heute ein Fest“, singen sie. Die Vorfreude ist riesig. Am Sonntag wird der Kindergarten St. Brigida 60 Jahre alt. Das wird groß gefeiert.mehr...

Vandalismus in der Legdener Steinkuhle

Zerstörung im Idyll

Legden In der Steinkuhle haben Vandalen Zäune zerstört und Bäume besprüht. Ein Ärgernis für die Schützenvereine – denn die müssen nun selbst Hand anlegen.mehr...

Millionen für Breitbandförderung

Schnelles Internet kommt nach Ahaus, Heek und Legden

Legden/Heek/Ahaus Manchmal fahren die Bürgermeister der Region gerne nach Düsseldorf. Vor allem, wenn es um einige Millionen Euro geht.mehr...

Einbruch in Verbrauchermarkt

Täter lassen sich nicht stören

Legden Unliebsame „Kundschaft“ hat es sich in der Nacht zum Dienstag in einem Verbrauchermarkt am Fliegenmarkt in Legden regelrecht gemütlich gemacht.mehr...

Jubiläum für Asbecker Frauenpower

Buntes Programm füllt den Saal Reers

Asbeck 100 Jahre besteht die Gemeinschaft der Frauen. Weil zu einer Geburtstagsfeier das richtige Outfit gehört, gab es eine besonders große Festrobe.mehr...

Pflanzenmarkt im Dahliengarten

Dahliengarten Legden ein wahrer Besuchermagnet

Legden. Ob die Sonne so viele Blumenfreunde angelockt hatte? Der Pflanzenmarkt im Dahliengarten war ein Publikumsmagnet. Und sorgte auch für Verdruss.mehr...