Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Licht ins Dunkel" erhellt Annen

ANNEN Die Qualifizierungsmaßnahmen der VHS und anderer Beschäftigungsträger drücken dem Wittener Stadtbild immer mehr ihren Stempel auf. Besonders farbenfroh ist er in Annen ausgefallen, wo die Volkshochschule ihren jüngsten Einsatz hatte.

/
An den Annenstraße sieht's jetzt aus wie an der alten Wittener Uni.

Theatermaler Jörg Balla vor der gestalteten Brückenwand.

Riesige Gemälde schmücken die Bahnbrücke über die Annenstraße, die dort quasi das Annener Ein- und Ausgangstor bildet. Sie sind das Ergebnis des Projektes „Licht ins Dunkel“, das seit Mitte letzten Jahres die Brücke in Höhe der Schleiermacherstraße ins Visier genommen hat.

TheatermalerGlücklicher Zufall, dass unter den rekrutierten Arbeitslosen auch Theatermaler Jogo Balla mit am Start war, der fachlich Hand anlegte ans vormals mit Graffitis verschmierte Brückengrau. Unter seiner Anleitung verwandelte sich die einstige Tristesse in ein „Aha-Erlebnis“. Neben der Annener Marktfrau, die im Original den Marktplatz ziert, fand auch die Ring-Skulptur einer Annener Firma sowie das Gebäude der alten Universität als Motiv Verwendung. Die Seite zum Stadion hin zeigt einen riesigen Sonnenaufgang mit Vogelschwarm im Vordergrund. Doch bevor die ersten Pinselstriche getan werden konnten, mussten die großen Flächen gereinigt werden, danach wurden sämtliche Unebenheiten und Risse weggespachtelt. Nicht nur die Wittener Bürger profitieren von dem VHS-Projekt, auch die Teilnehmer nehmen wichtige Erkenntnisse mit auf den Weg. Idealerweise werden sie anschließend wieder in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt.

SponsorengelderDas Projekt „Licht im Dunkel“ hat die Aufgabe, dunkle und unangenehme Orte in den drei Städten Witten, Wetter und Herdecke attraktiver zu gestalten und wird von der JobAgentur EN finanziert. Die Materialkosten werden durch Spendengelder ortsansässiger Vereine, Verbände oder Firman aquiriert. Für das Brückenprojekt in Annen gab´s sogar eine Wandversiegelung, die das Entfernen eventueller Graffitis erleichtern soll – eine hoffentlich überflüssige Vorsichtsmaßnahme.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Foto-Aktion

Wir suchen die schönsten Herbstbilder der Region

Dortmund Stimmungsvoller Frühnebel, leuchtende Wälder und strahlende Sonnenstunden - der Herbst in der Region zeigt sich in all seinen Facetten. Und Sie halten die schönsten Augenblicke mit der Kamera fest? Dann schicken Sie uns die Bilder und wir veröffentlichen sie in einer Fotostrecke!mehr...

Spielplatz in Witten

Passanten treffen auf Zwei-Meter-Schlange

WITTEN Eigentlich ist der Spielplatz am Nöcksken in Vormholz ein ziemlich friedlicher, unauffälliger Ort. Ein paar Passanten staunten allerdings nicht schlecht, als sie neben Klettergerüst und Wald plötzlich auf eine zwei Meter lange Boa stießen.mehr...

Siegerzeit 53 Sekunden

Wettbewerb der Spargelschäler

WITTEN Markt-Treiben, blauer Himmel, was will man mehr? Da gibt´s was: Am Samstag wurde auf dem Rathausplatz der stadtbeste Spargelschäler ermittelt.mehr...

Lok Witten

Unglück an der Zugspitze: Veranstalter von Staatsanwaltschaft vernommen

MÜNCHEN/WITTEN Der Tod der beiden Männer bei dem Extrem-Berglauf auf die Zugspitze am Sonntag geht vor allem auf Unterkühlung der Sportler zurück. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag nach der Obduktion mit. Jetzt trauern die Wittener Sportskameraden des verstorbenen Uwe Moldenhauer um ihn. Unterdessen wurde der Veranstalter als Zeuge vernommen.mehr...

Lok Witten

Wittener stirbt bei Extrem-Berglauf auf der Zugspitze

GARMISCH-PARTENKIRCHEN/WITTEN Tödliches Drama auf der Zugspitze: Bei einem Extrem-Berglauf sind am Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen, darunter ein 41-jähriger Mann aus Witten. Mit Bestürzung reagierten die Verantwortlichen des Triathlon Team Witten, als sie vom Tod des Vereinsmitglieds Uwe M. erfuhren. Es war der erste Berglauf für den Marathonläufer. Einer seiner Teamkollegen war aufgrund des schlechten Wetters zuvor umgedreht.mehr...

Lok Witten

Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

BUCHHOLZ „Wenn ich mal eine Durchhänger habe, geht es mir nach zwei Stunden Probe gleich viel besser“ wirbt Josef Lutz, der zweite Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Deutsche Eiche“ 1880 Hammertal, für das Chorsingen.mehr...