Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

100 Jahre SV Lünen: Ein Streifzug durch die Geschichte

LÜNEN Seinen 100. Geburtstag feiert in diesem Jahr der Schwimmverein Lünen 08 (SVL). Nach den Schützen von 1332, den Turnern des Lüner SV, die seit 1862 an Barren und Reck stehen, und den Fußballern des BV Lünen 05 sowie des SV Preußen 07 zählen sie zusammen mit den Kickern des VfB 08 Lünen zu den ältesten Sportvereinen der Stadt.

/
Willi Kraus war einst Trainer der Wettkampf-Mannschaft des Schwimmvereins Lünen 08.

So lächelten die Aktiven des Schwimmvereins Lünen 08 beim Abschlussfoto im Jahre 1934 in die Kamera. Interessant sind die Schwimmanzüge, Kappen und Hüte.

Die Ruhr Nachrichten blicken in die traditions- und ereignisreiche Geschichte des Clubs zurück und übernehmen dabei alte Originaltexte aus der Vereinschronik.

Initiative des Braumeisters

Die Gründung des Schwimmvereins Lünen ist der Initiative des Braumeisters Arnold Ebrecht zu verdanken. Im Mai 1908 nahm er mit dem Dortmunder Schwimmverein Fühlung auf und berief im Juni desselben Jahres eine öffentliche Versammlung im Hotel Neuschmidt.

An dieser Gründungsversammlung nahm eine starke Abordnung der Dortmunder Schwimmer teil. Elf Lüner gehörten zu den Mitgründern: Dr. Quitmann (Vorsitzender), Arnold Ebrecht (Schwimmwart), Rektor Gerbes, Baurat Strenger, Alfred Bönninger, Alfred Möller (Kassierer, Schriftführer), Oberlehrer Johannes Pick, Fritz Behr, Mathias Schlunke, Karl Hannemann und Heinrich Engelke

Im Laufe des Jahres wurden noch 17 weitere Mitglieder aufgenommen.Höchste Mitgliederzahl

Quitmann fiel im Krieg - Lehrer Pick wurde Nachfolger, später Ehrenvorsitzender. Gustav Klug übernahm die Führung, Arnold Ebrecht folgte Alfred Möller als Kassierer. Ebrecht wurde 1921 neuer Vorsitzender, wieder gefolgt von Lehrer Pick. Lehrer Hartung leitete den Verein von 1928 bis 1930. An seine Stelle trat Herr Max Schlunke. Im Olympia-Jahr 1936 zählte der SVL mit 400 die höchste Mitgliedszahl seit seiner Gründung. Ein großer Teil dieser Mitglieder wohnte in Brambauer. Heute sind es an die 1000. Im Frühjahr 1947 lud Karl Möller durch einen Aufruf in der Zeitung alle ehemaligen Mitglieder des SVL 08 zu einer Versammlung im alten Vereinslokal Nigge ein.  Einstimmige Wahl zum 1. Vorsitzenden Möller wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden bestimmt. Bei den Wahlen im Herbst wurde Heinz Böckmann zum Vorsitzenden und Max Schlunke zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Die Versammlung beschloss, dem westdeutschen Schwimm-Verband und dem Kreissportverband Lünen beizutreten.

Auf Böckmann folgte Rolf Böcker - der Sportbetrieb bekam vollen Wind in seine Segel. Böcker hörte auf, als er 1955 nach Düsseldorf umzog. Es folgten in den Jahren häufige Vorstandswechsel, die den Verein belasteten.Vollen Wind in die Segel

1955 bis 1956 war Erich Knappke Vorsitzender, 1956 bis 1957 Ernst Bauckmann. Von Juli 1957 bis zur JahresHaupt-Versammlung 1958 führte Ehrenvorsitzender Max Schlunke den Verein.

Die neue Generation hielt 1958 unter Karl Möller als Boss Einzug. 1959 übernahm Wolfgang Mowinkel den Verein. Es folgten Fritz Erfmeier und Heinz von Hagel. Aktuell erster Mann ist Franz-Josef Richter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball

LSV-Damen siegen ohne große Mühe

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Strafstöße bei Niederaden – Die Ergebnisse

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Handball

Brambauers Damen holen wichtige Punkte

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...