Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Bezirksliga

13 Neue für Wethmars dritten Anlauf

WETHMAR 2014 und 2015 hat Bezirksligist Westfalia Wethmar den Aufstieg als Vizemeister verpasst. Vor wenigen Tagen noch unglücklich in der Relegation gegen Rhynern II (1:2). Den dritten Anlauf Richtung Landesliga geht die Westfalia mit 13 Neuzugängen an. Die präsentierte Trainer Alexander Lüggert am Donnerstagabend am Cappenberger See.

/
Sebastian Jesus Alzerreca Mora (vorne) kommt zurück. Der Chilene wird im Juli in Wethmar erwartet.

Der Sportliche Leiter Rolf Nehling (l.), Trainer Alexander Lüggert (h., 3.v.r.) und Torwarttrainer Jens-Uwe Franke (r.) begrüßten am Donnerstagabend die Wethmarer Neuzugänge (o.v.l.) Sebastian Krug, Volkan Gül, Victor Weber, Gianluca Kösling, Maik Müller, Kevin Glaap, sowie (u.v.l.) Daniel Jonut Busuioc, Sören Dvorak, Can Cicek, Mohamed Camara, Nico Krause und Tim Cillien. Es fehlt noch Neuzugang Nummer 13, Sebastian Mora.

Einige Gesichter dürften Wethmarer Fans schon bekannt sein. So zum Beispiel das von Sebastian Jesus Alzerreca Mora. Der Chilene gehörte in der letzten Rückrundenvorbereitung bereits zum Wethmarer Team. Kurz vor dem Meisterschaftsstart verließ der 21-Jährige Deutschland aber mit Heimweh Richtung Südamerika. Jetzt kehrt er zurück. „Im Laufe des Julis“, so Lüggert. Dann soll Mora, der im Winter mit einem guten Abschluss und Schnelligkeit überzeugte, das Wethmarer Offensivspiel beleben.

Juniorenfußball: Relegation

Wethmars B-Jugend zieht in die Bezirksliga ein

WETHMAR Geschafft! Die B-Jugendfußballer des TuS Westfalia Wethmar haben sich im letzten Relegationsspiel den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert. Damit beendet der TWW die Relegationsrunde mit 10:1-Toren und zehn Punkten als Spitzenreiter.mehr...

Diese Aufgabe kommt auch auf Daniel Jonut Busuioc zu. Seit drei Monaten schon trainiert er mit dem Team. Spielberechtigt sein soll er pünktlich zum ersten Pflichtspiel. „Er hat sein Können schon im Training gezeigt“, sagt Lüggert. Busuioc war zuletzt für Baldaccio Bruni in der dritten italienischen Liga aktiv. Auch für das Nachwuchsteam des AC Florenz spielte der Rumäne bereits.

Nach verlorener Relegation

Der Schock bei Westfalia Wethmar sitzt tief

WETHMAR Die Fußballer des TuS Westfalia Wethmar bleiben Bezirksligist. Durch die 1:2-Niederlage im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga verpasste der TWW den Sprung in die höhere Klasse. Im Interview spricht Trainer Alexander Lüggert über den Schmerz, die vergangene Saison und über Zu- und Abgänge.mehr...

Mohamed Camara standen die Wethmarer zuletzt als Gegenspieler gegenüber. Der spielstarke Offensivakteur war für den Bezirksliga-Vierten TuS Hannibal aktiv. „Einer der Besten der Liga“, schwärmte Lüggert schon vor einigen Monaten. Der Kontakt kam über Camaras Kumpel und Wethmars Mittelfeldspieler Frank Enoh zustande.

Ebenfalls kein neues Gesicht für seine künftigen Mitspieler ist Tim Cillien. Aus der U23 des Klubs hat der Defensivspieler jetzt den Sprung ins Bezirksliga-Team geschafft. „Das hat er sich verdient“, sagt sein künftiger Coach. Ebenfalls zum Kader stoßen die bisherigen A-Junioren Nico Krause, Sören Dvorak und Gianluca Kösling. „Sie haben schon mittrainiert. Und dabei ihr Potenzial gezeigt“, sagt Lüggert. Dem gleichen Jahrgang gehört Can Cicek an, der als A-Junior zuletzt schon bei A-Ligist BW Alstedde zum Zug kam. „Ein Junge mit viel Talent“, so Lüggert, der Cicek auf der rechten Seite sieht.

LÜNEN Die Fußball-Saison ist vorbei. An jedem der vergangenen 30 Spieltage hat die Lüner Sportredaktion ihre Topelf des Spieltages aufgestellt. Berücksichtigt wurden die Teams der Landesliga bis Kreisliga A. Die elf ausgewählten Spieler finden Sie hier in der Fotostrecke.mehr...

Im Tor werden die Karten komplett neu gemischt. Philipp Grenigloh (Cappenberg) und Kevin Kascha (Ziel unbekannt) verlassen den Verein. Jetzt streiten Kevin Glaap (SV Preußen) und Maik Müller (SV Langschede) um die Nummer eins. Volkan Gül (Hammer Spvg II) und Victor Weber, zuletzt in der Dortmunder B-Liga am Ball, hingegen hoffen auf Einsatzzeiten im Mittelfeld der Wethmarer.

In der Verteidigung ist Sebastian Krug beheimatet. Der 30-Jährige kommt mit reichlich Erfahrung, spielte bei der Hammer SpVg, Schalke II und Preußen Münster. Diese Erfahrung will Lüggert nutzen. Krug wird sein neuer Co-Trainer anstelle von Samir Zulfic, der zum TuS Hannibal geht. „Sebastian und ich sind auf einer Wellenlänge“, sagt Lüggert. „Das passt.“

Neben den Keepern und Zulfic verlassen auch Rene Harder (Lüner SV), Michael Steinhofer (Vorwärts Kornharpen) und Dennis Anderson (VfB Lünen) die Westfalia. Die Transferaktivitäten erklärt Lüggert für „voraussichtlich beendet“. Mit einem Grillen am Mittwoch, 1. Juli, startet das Team in die Vorbereitung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...

Die Ergebnisse der Bezirksliga in Lünen

Wethmar schießt sich den Frust von der Seele

Wethmar/Brambauer Die Kicker des TuS Westfalia Wethmar haben am Montag die passende Antwort auf die 0:6-Schlappe gegen Brambauer gegeben. Mit 7:1 schlug der TWW RW Unna. Das Spiel hätte aber auch anders ausgehen können. Der BV Brambauer geriet beim TuS Hannibal zwei Mal in Rückstand und holte dennoch verdient einen Punkt.mehr...

Fußball: Kreisliga A in Lünen

LSV II siegt hoch gegen Prueßen – Die Ergebnisse

Lünen/Wethmar/Brambauer Im Kreisliga-A-Derby gegen den SV Preußen hat der Lüner SV II einen 7:1-Erfolg gefeiert. Ein Spieler traf dabei gleich vier Mal. Die U23 des TuS Westfalia Wethmar hat durch das Remis gegen den SV Frömern im Kampf gegen den Abstieg wieder Hoffnung geschöpft. Der Ausgleich fiel erst ganz spät im Spiel.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Strafstöße bei Niederaden – Die Ergebnisse

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...