Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

1:3, aber Brambauer hielt sich wacker

BRAMBAUER Der freundschaftliche Kick zwischen Verbandsliga-Neuling BV Brambauer und der Regionalliga-Zweiten des Bundesligisten Dortmund heute Abend machte trotz der 1:3-Niederlage Lust auf mehr.

von Von Bernd Janning

, 06.11.2007
1:3, aber Brambauer hielt sich wacker

Borussen-Trainer Theo Schneider schonte in Brambauer seinen Kapitän Lars Ricken.

Das fanden auch die fast 250 Zuschauer, die in herbstlicher Frische ein nachträgliches kleines Eröffnungspiel der Brambauer Glückauf-Arena mit ihrem Kunstrasen erlebten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige