Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wasserball: 2. Bundesliga

13:8-Sieg über Krefeld – SVL packt Klassenerhalt

LÜNEN Jubel, Erleichterung, stehende Ovationen: Der SV Lünen 08 wird auch in der nächsten Saison in der zweiten Wasserball-Liga spielen. Das 13:8 gegen Krefeld II am Sonntagabend im Lippe Bad sicherte den Klassenerhalt am letzten Spieltag.

13:8-Sieg über Krefeld – SVL packt Klassenerhalt

Arne Borgschulze nimmt Maß: Er und der SV Lünen bleiben zweitklassig.

Wasserball-2. Liga SV Lünen - SV Krefeld II 13:8 (6:3, 2:2, 3:1, 2:2)

Dabei mussten die Lüner noch am späten Freitagabend einen Schock verkraften. Völlig überraschend hatte Schlusslicht Rheinhausen mit 7:6 gegen Meister ASC Duisburg II gewonnen. Eine wahrlich unglaubliche Sensation. „Die Jungs haben mit Unverständnis reagiert. Und auch der Rest der Liga“, sagte SVL-Trainer Jens Blomenkemper.

Keine 48 Stunden später hatten sie die Enttäuschung über den Duisburger Auftritt aber in positive Energie gewandelt. Die Lüner zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen, die in einem hochverdienten Erfolg über den Tabellensiebten mündete. So zogen die Lippestädter wieder vorbei an Rheinhausen, das den Gang in die Oberliga antreten muss. Bereits ein Unentschieden hätte dem SVL zum Klassenerhalt gereicht.

Nervosität nicht zu spüren

Hin und her ging es in den ersten fünf Minuten, die Lüner Führung glich Krefeld bis zum 3:3 stets aus. Zwei Treffer des überragenden Olaf Bispinghoff auf der Center-Position, der immer wieder von starken Anspielen Alex Kampmanns profitierte, brachten Lünen 5:3 in Führung. Zwar kämpfte sich Krefeld im zweiten Viertel auf 5:6 heran, zwei weitere Bispinghoff-Treffer sorgten aber für den 8:5-Pausenstand. Auch, weil ein von Marius Möllmann parierter Fünfmeter das zwischenzeitliche 6:6 verhinderte.

Das dritte Viertel sollte die Vorentscheidung bringen. Lünen wirkte frischer, war höchst konzentriert, leistete sich nur wenige Fehler. Nervosität ob des drohenden Abstiegs war nicht zu spüren. Jannik Grochla mit einem tollen Treffer in den Winkel und Max Harder bauten den Vorsprung auf 10:5 aus. Auch die zahlreichen Zuschauer im Lippe Bad merkten, dass der Klassenerhalt jetzt fast schon sicher war, sie trieben das Team gestern nach vorne. Ein toller Treffer von Bispinghoff brachte das 11:6, der Spielertrainer der Verbandsliga-Reserve war es auch, der den 13:8-Schlusspunkt setzte.

„Wir haben die richtige Antwort auf den Auftritt der Duisburger in Rheinhausen gegeben“, sagte Blomenkemper. „Alle wussten, worum es geht – ohne nervös zu werden. Wir haben gezeigt, dass wir die Liga aus eigener Kraft halten können.“ Das freute auch den SVL-Vorsitzenden Franz-Josef Richter: „Die Mannschaft hat sich sportlich belohnt.“

TEAM UND TORE SVL: Möllmann - A. Borgschulze 1, Hunke, T. Grochla, Bardmann, M. Harder 2, Bispinghoff 6, J. Grochla 3, Feldmann 1, Kampmann, Koschmieder, J. Borgschulze, Stähler

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wasserball in Lünen

SV Lünen stürzt das Spitzenteam aus Duisburg

Lünen Lauten Beifall gab es für die Spieler des Wasserball-Zweitligisten SV Lünen 08 nach dem klaren 17:11 (3:6, 3:1, 5:1, 6:3)-Sieg über Spitzenteam Duisburg. Ein Spieler verdiente sich sogar ein Sonderlob.mehr...

Brandreden im Amateursport

Wutausbrüche kennen auch die Spieler und Trainer hier

Selm/Olfen/Nordkirchen/Lünen/Werne 20 Jahre ist Trapattonis legendäre Rede her. Wutausbrüche können anspornen, sagen Trainer und Spieler aus der Region, die auch über fliegende Stühle berichten.mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...