Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

145 Jahre - ein großes Fest: Eine Halle voller Menschen und Freude

LÜNEN Applaus auf der ganzen Linie! Der Geburtstag des Lüner SV Turnen war ein ganz tolles Fest. Die Rot-Weißen feierten am Samstag in Lünens größter Sportstätte, der Rundsporthalle, ihren 145. Vereinsgeburtstag. Gute Steh-, geschweige Sitzplätze auf der Tribüne, waren unter der fast 1000 Zuschauer fassenden Kuppel kaum zu finden.

/
Der LSV-Vorstand mit (o.v.l.) Annette Späht, Manfred Ruland, Sabine Müller, Denis Milcarek, Nicole Stephan, Christina Holthoff, Jasmine Kempa, (u.v.l.) Stephanie Marquardt, Frank Krause (Vors.), Sabine Großkopf und Gisela Meyer (Geschäftsführerin).

Tanzdarbietungen aller Couleur waren großer Bestandteil der Feierlichkeiten.

Mit 1200 Mitgliedern ist der LSV nicht nur der größte, sondern auch der älteste Verein der Stadt. Aktiv sind in ihm über 40 Einzelgruppen - von der Abteilung Mutter und Kind bis hin zu den über 70jährigen, denen immer noch ein sauberer Abgang vom Barren glückt.

Vier Stunden lang, die nie langweilig wurden, zeigten die LSV-Aktiven was sie in ihren Übungsstunden trainieren. So kamen in einem bunten Showprogramm 19 Punkte zusammen. Mehr als 60 Kinder eröffneten den Nachmittag mit einem Geräteparcours. Stabgymnastik, Hip-Hop-Dance, Jazz- und Showtanz, Männer-Turnern, Völkerball und vieles mehr wurden mit viel Beifall belohnt.

Natürlich kam die Verpflegung in der Halle bei diesem großen Familientag nicht zu kurz. Getränke und leckere selbst gebackene Kuchen wurden angeboten. Als Moderator führte Vorsitzender Frank Krause durch das nette und lockere Programm. Als am Abend die Halle geräumt wurde, hatten sich alle Aktive, aber insbesondere die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer für die Vorbereitung und die Durchführung.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...