Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

17-jähriger Kater Ginger fiel Hundeangriff zum Opfer

01.06.2015
/
Das ist das letzte Foto von dem etwa 17-jährigen Kater Ginger.© Foto: Sybilla Möllmann
Durch dieses Loch gelangte das angreifende Tier auf das Privatgrundstück und überraschte den etwa 17-jährigen Kater.© Foto: Berit Leinwand
Der rüstige Kater Ginger war bis zu seinem Tode putzmunter.© Foto: Sybilla Möllmann
Die Ausweichflächen Am Struckmannsberg sind beliebte Parkplätze, auch für Hundehalter. Hat hier jemand seinen Hund aus dem Wagen springen und frei nlaufen lassen, dem Ginger dann zum Opfer fiel?© Foto: Berit Leinwand
Die Wohnhäuser Am Struckmannsweg gehören zum Naturschutzgebiet. Dort müssen Hunde angeleint werden.© Foto: Berit Leinwand
Auf dem Nachbargrundstück des Ehepaares Möllmann wurde Ginger vermutlich von einem freilaufenden Hund angegriffen.© Foto: Berit Leinwand
In unmittelbarer Nähe des Tatortes beginnt der Cappenberger Ruheforst, wo prinzipiell Anleinpflicht besteht.© Foto: Berit Leinwand
Durch dieses Loch gelangte das angreifende Tier auf das Privatgrundstück und überraschte den etwa 17-jährigen Kater.© Foto: Berit Leinwand
Auf dem Nachbargrundstück des Ehepaares Möllmann wurde Ginger vermutlich von einem freilaufenden Hund angegriffen.© Foto: Berit Leinwand
Kater Ginger auf der Wiese in der Nähe des Tatortes. Die Aufnahme ist vom September vergangenen Jahres.© Foto: Sybilla Möllmann
Schlagworte Lünen