Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lüner SV

4:2 gegen Südkirchen - Die Ehre ist wieder hergestellt

LÜNEN Der Fußball-Bezirksliga-Meister Lüner SV hat nach zwei Niederlagen seine Stellung als Spitzenteam der Liga richtiggestellt. Die Mannschaft gewann die Heimpartie gegen den SV Südkirchen mit 4:2. Im Rahmen des letzten Heimspiels stellte der LSV auch vier Neuzugänge vor. [Mit Fotostrecke]

/
Die ersten Neuzugänge: Außenverteidger Gabriel Bernstein (v. .l.) vom Kirchhörder SC, Mittelfeldmann David Ankrah vom BSV Schüren und Christoph Krziwanek, Mittelfeld außen, von RW Ahlen, zuvor BV Brambauer. Vierter Neuzugang und Mittelfeldmann Tim Holz, der noch aktuell für Südkirchen auflief, fehlt auf dem Foto.

Die Zwilllinge Julia und Katharina Marx losten zusammen mit ihrem Vater Peter, zweiter LSV-Vorsitzender, und Hasan Kayabasi, Technischer Leiter, die Gruppen für den 2. Mita-Cup vom 5. bis 11. August in der Kampfbahn Schwansbell aus .

Am Ende war alles so wie erwartet. Meister und Landesliga-Aufsteiger Lüner SV setzte sich gegen den Absteiger verdient durch. Mario Lindner, der wohl zu seinem Stammverein SuS Oberaden zurückkehrt, und Murat Büyükdere, sorgten vor der Pause für ein scheinbar sicheres 3:0.

Lüner SV - SV Südkirchen 4:2

Die Marx-Töchter Katharina (l.) und Julia präsentieren die Aufstiegstorte.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Vor dem Spiel gegen den SVS verabschiedeten beim Lüner SV Technischer Leiter Hasan Kayabasi (l.) und zweiter Vorsitzender Peter Marx (r.) Mario Lindner (v.l.), Eyüp Cosgun und Samir Zulfic. Fatih Bas fehlte.
Vor dem Spiel Lünen gegen Südkirchen: Die Teams stehen bereit.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Der Lüner SV (blaue Trikots) setzte sich gegen den SV Südkirchen mit 4:2 durch.
Landesliga-Aufsteiger Lüner SV stellte auch die ersten vier Neuzugänge vor: den Lüner Mittelfeldmann Tim Holz, der noch aktuell für Südkirchen auflief und auf dem Foto fehlt, Außenverteidger Gabriel Bernstein (v..l.) vom Kirchhörder SC, Mittelfeldmann David Ankrah vom BSV Schüren und Christoph Krziwanek, Mittelfeld außen, von RW Ahlen, zuvor BV Brambauer.
Die Zwilllinge Julia und Katharina Marx losten zusammen mit ihrem Vater Peter, zweiter LSV-Vorsitzender, und Hasan Kayabasi, Technischer Leiter, die Gruppen für den 2. Mita-Cup vom 5. bis 11. August in der Kampfbahn Schwansbell aus .

Doch dann meldete sich Südkirchen doch noch zurück. Dalibor Mikuljanc sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung. Überschattet wurde das Spiel von der Verletzung von Torwart Kevin Kascha.

Der Lüner blieb in einer Sandinsel im Rasen des Strafraumes hängen, verletzte sich wieder am rechten Knie. So kam Sven Nieder zu seinem ersten Einsatz im LSV-Tor.  Das Spiel endete und der LSV feierte in der Kampfbahn Schwansbell mit seinen Fans seinen Aufstieg. Zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft, deren Spiel gegen Portugal sie auf einem Großbildschirm im Vereinshaus verfolgte.

Kevin Kascha (75. Sven Nieder) - Daniel Klaschik. Güney Kurt, Matthias Drees, Patrick Neumann,  Kadir Kaya, Mario Lindner (78. Benedikt Kuhne), Samir Zulfic, Dennis Gerleve, Philipp Herder, Murat Büyükdere -

Christian Hampel

Marc Philipps - Michel Zentrgraf, Hendrik van Neer (68. Henrik Schmidt), Christoph Tübing, Marc Juwig,  Tim Holz, Michael Kinne, Maik Küchler, Murat Aksoy, Robin Löchter, David Hügemann -

Michael Kinne Landesliga-Aufsteiger Lüner SV stellte im Rahmen des letzten Heimspiels dieser Saison gegen den SV Südkirchen die ersten vier Neuzugänge vor. Dies sind der Lüner Mittelfeldmann Tim Holz, der noch aktuell für Südkirchen auflief und auf dem Foto (oben) fehlt, Außenverteidger Gabriel Bernstein (v. .l.) vom Kirchhörder SC, Mittelfeldmann David Ankrah vom BSV Schüren, zuvor auch Westfalenligst FC Brünninghausen, und Christoph Krziwanek, Mittelfeld außen, von RW Ahlen, zuvor BV Brambauer. 

  In der Halbzeitpause des Spiels gegen den SV Südkirchen losten die Zwilllinge Julia und Katharina Marx zusammen mit ihrem Vater Peter, zweiter Vorsitzender, und Hasan Kayabasi, Technischer Leiter, die Gruppen für den 2. Mita-Cup vom 5. bis 11. August in der Kampfbahn Schwansbell aus. In der Gruppe A spielen der Gastgeber, BW Alstedde, TuS Niederaden, SV Preußen, in der Gruppe B Wethmar, SG Gahmen, VfB Lünen und BV Lünen 05. Beim Start am Sonntag werden fünf Spiele parallel auf Natur- und Kunstrasen angepfiffen. Weiter geht es mit der Vorrunde am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Die Endrunde, mit Überkreuzspielen, ist am Samstag.   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Wethmars Fokus liegt auf der Defensive

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Fußball

Der Ausfallticker im Lüner Seniorenfußball

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...