Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

A-Liga-Umschau: FC 74 will mit kontrollierter Offensive punkten

LÜNEN Punkten beim Vierten? Das ist das Ziel des BV Brambauer II vor dem Spiel am Sonntag beim VfL Kemminghausen in der Kreisliga A. Was die anderen Lüner Teams sich erhoffen - wir werfen einen Blick über die Plätze, auf denen es schon um 14.15 Uhr los geht.

A-Liga-Umschau: FC 74 will mit kontrollierter Offensive punkten

Wethmar und Alstedde, hier mit Christoph Cieslik (l.) und Isa Parsak wollen wieder siegen.

Kreisliga A DO 3, Sonntag 14.15 Uhr -VfL Kemminghausen - BV Brambauer IIForm: "Wir fahren mit breiter Brust zum Vierten und wollen dort zumindest einen Punkt mitnehmen", formuliert Trainer Klaus Kämper das Ziel für das schwere Auswärtsspiel. Allerdings muss der BVB aufpassen, da der Gastgeber nach der überraschenden Heimniederlage gegen Asseln auf Wiedergutmachung aus sein wird.  "Wir haben einen guten Lauf, im Training ziehen alle mit. Ich bin sicher, dass wir eine gute Leistung bringen werden" gibt sich der Coach optimistisch.

Personal: Deniz Celiktepe fehlt, Markus Schelonke ist wieder mit dabei, Darius Kinscher und Bülent Kirkagac stoßen aus der Ersten hinzu.

 

SV Brackel II - BV Lünen (1:0, 0:0) Form: Die Geister wollen den Tabellenletzten auf keinen Fall unterschätzen und wieder mit der selbstbewussten Einstellung der letzten Spiele in die Partie gehen."Wenn wir aggressiv spielen und Fußball arbeiten, dann werden wir einen Dreier landen - aber nur dann", warnt Thomas Voigt vor dem Gastgeber.

Personal: David Feldner (Kreuzbandriss) fällt lange aus, Sebastian Wieling ist wieder mit an Bord.

 

FC Lünen - A. Scharnorst (3:3, 1:7) Form: Trainer Erik Sobol will mit seinem Team gegen die starken Gäste vorsichtig beginnen und nimmt dazu seine Abwehr in die Pflicht. "Wir müssen hinten sicher stehen, wie in den letzten Spielen und dürfen nicht ins offene Messer laufen. Aber wir werden uns auch nicht verstecken und versuchen, dagegen zu halten. Gegen die kampfstarken und robusten Gäste, die nicht umsonst da oben stehen, haben wir nichts zu verlieren, aber wir müssen auch mal wieder punkten.

Personal: Der Kader ist komplett.

 

Kreisliga A LH, Sonntag 14.15 Uhr  - BW Alstedde - Werner SC Form: Die Blau-Weißen sind nach dem Ausrutscher zuletzt auf Wiedergutmachung aus und wollen unbedingt einen Dreier um oben dranzubleiben. "Wir wollen den dritten Platz im Auge behalten und liegen damit voll im Plan. Die ersten zwei Plätze sind utopisch und zu weit weg", sieht Peter Machura die Situation absolut realistisch.

Personal: Haris Masic (Arbeit) und Janusz Kollenda fallen aus, Marc Keller, Marco Kruse, Lars Hermann und Mark Friemann sind noch fraglich.

 

GW Selm - Wethmar (1:3, 3:6) - Form : Mit stärkster Besetzung will die Westfalia die Punkte mit an den Cappenberger See nehmen. Anlass zum Optimismus gibt Trainer Andreas Schneider die gute Vorstellung seiner Jungs in der zweiten Halbzeit gegen den Werner SC. "Die Selmer haben ebenfalls eine sehr junge Truppe, wir sind aber technisch stärker. Wir wollen uns ein Punktepolster erarbeiten, um dann beim schweren Restprogramm die Titelanwärter etwas zu ärgern.".

Personal: Beim TuS sind alle Mann an Bord.

 

Kreisliga A UN 2, Sonntag 14.15 Uhr - SG Holzwickede II - SuS Oberaden (2:3, 1:0) Form: Beim Dritten fordert Trainer Fausto Nuzzo von seinen Grün-Weißen einen Punktgewinn. Er selbst kann arbeitsbedingt erst zur zweiten Halbzeit an der Linie stehen. Geschäftsführer Ingo Klostermann soll ihn bis dahin vertreten.

Spielerisch und kämpferisch ist der Coach mit der Leistung seiner Truppe zufrieden, wenn auch die letzten beiden Partien gegen zwei Spitzenclubs (Heeren 0:5, Königsborn 0:2) verloren wurden. Der Gastgeber vom Haarstrang spielt in diesem Jahr bisher eine sehr gute Saison - die Gäste vom Römerberg müssen also schon eine Top-Leistung zeigen, um Nuzzos angestrebten Punktgewinn zu erreichen.

Personal: Alle Mann sind an Bord.

 

(In Klammern Ergebnisse des letzten Jahres)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die Handballer gespielt

Cobras bleiben in Schlagdistanz – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/Brambauer Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden hoffen auch nach dem 32:28-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke am Samstag auf einen Ausrutscher der TSG Harsewinkel. Mit 22:25 mussten sich die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer dem Tabellenzweiten ETSV Witten am Sonntag geschlagen geben.mehr...

Sieg in der Westfalenliga

Lüner SV findet zurück zu alter Stärke

Lünen Beim Lüner SV ist am Sonntag endgültig der Knoten geplatzt. Mit 6:1 fegten die Lüner den Gegner Concordia Wiemelhausen vom Platz. Das Thema Abstiegskampf ist bei den Lünern damit erst einmal vom Tisch.mehr...

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...