Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

ATC darf auf Karrenbusch

BRAMBAUER Fußball-A-Ligist ATC Lünen darf auf dem Neben- und Ascheplatz des BV Brambauer 13/45 am Karrenbusch spielen. Premiere ist schon am Samstag (1. 12., 14.15 Uhr) mit dem Spiel gegen den VfL Hörde II.

ATC darf auf Karrenbusch

Die Zeit der Spiele des ATC auf dem Platz an der Kreuzstraße in Beckinghausen sind vorbei. Bereits am Samstag spielt das Gehrmann-Team auf dem Karrenbusch in Brambauer.

Alle Beteiligten, BV Brambauer, ATC und die Sportverwaltung als Vertretung der Stadt, der der Karrenbusch gehört, fanden nach zahlreichen, teils hart geführten Gesprächen, zu dieser Lösung. Umziehen können sich die ATC-Spieler und deren Gäste in den Räumen der Turnhalle am Karrenbusch.

Beim Training improvisieren

Trainieren kann der ATC dort aber nicht. Sämtliche Zeiten sind durch die Teams des BVB belegt. Deshalb improvisiert ATC-Trainer Holger Gehrmann. Gestern war das Abschlusstraining in Beckinghausen, wo der Vertrag über die Nutzung des Platzes vom ATC zum Monatsende gekündigt worden war. Geübt wird weiter bis zum Beginn der Winterpause am 9. Dezember in der Soccer Hall Lünen und einmal auf einem Außenplatz. In der zweiten Januarwoche soll ein weiteres Gespräch zwischen allen Beteiligten er folgen.

Schon jetzt steht fest, dass der ATC im Januar seine A-Jugend an den BV Brambauer übergibt. Sie läuft bis dahin noch unter dem ATC auf, das der Klub sonst nicht mehr die Lüner Hallensstadtmeisterschaft der Jugend ausrichten könnte. Mittelfristig gilt weiter eine Fusion zwischen BV Brambauer und ATC als wünschenswert.

Fusion, Kooperation oder Spielgemeinschaft

ATC-Trainer Holger Gerhmann: "Wir denken noch nach, über eine Fusion, eine Kooperation oder eine Spielgemeinschaft!" Gehrmann bezeichnete die letzte Versammlung als sehr harmonisch und betonte, der ATC habe sich im letzten halben Jahr zum Positiven entwickelt. In seinen Reihen sei alles mit den 30 Mitgliedern, der Senioren-Mannschaft der A-Jugend und dem Moscheeverein abgesprochen worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...